Bis 400 000 Franken Schaden durch Brand an der Mühleholzbrücke

VADUZ. Bis zu 400 000 Franken Schaden hat der Brandfall vom vergangenen Sonntagabend an der Mühleholzbrücke verursacht. Das hat Rony Bargetze vom Tiefbauamt gegenüber Radio L festgestellt.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehren bei der Brandbekämpfung. (Bild: Feuerwehr Vaduz)

Die Feuerwehren bei der Brandbekämpfung. (Bild: Feuerwehr Vaduz)

VADUZ. Bis zu 400 000 Franken Schaden hat der Brandfall vom vergangenen Sonntagabend an der Mühleholzbrücke verursacht. Das hat Rony Bargetze vom Tiefbauamt gegenüber Radio L festgestellt.

Die exakte Schadensumme sei nach wie vor schwierig abzuschätzen, da noch nicht alle offenen Fragen geklärt werden konnten. Beispielsweise ist noch nicht endgültig geklärt, was für ein Schaden an den Leitungen entstanden ist. Zudem sind auch die Kosten der Betonsanierung noch nicht abschätzbar, da zuerst der lose Beton abgetragen werden muss.

Leitungen stark beschädigt

Diverse Leitungen, die unterhalb der Brücke verlaufen, wurden durch das Feuer stark beschädigt. Ein Augenschein vor Ort zeigte Anfang Woche, dass die Leitungen teilweise regelrecht geschmolzen und verschmort sind. Dies erklärt auch den starken, beissenden Geruch, der am Sonntagabend noch Kilometer von der Brandstelle entfernt zu riechen war. Beschädigt wurde neben Strom- und Telekommunikationsleitungen auch die Hauptwasserleitung zwischen Schaan und Vaduz. Die Brücke soll in den nächsten drei bis vier Wochen saniert werden. Es soll jedoch zu keinen Verkehrsbehinderungen kommen, da die Arbeiten alle unterhalb der Brücke passieren, wie Toni Bargetze angekündigt hat.

Brandursache ist noch unklar

Die Ursache des Brandes, der am Sonntagabend unter der Mühleholzbrücke entstand (der W&O berichtete), ist nach wie vor ungeklärt. Die Untersuchungen der Landespolizei dazu laufen.

Am Sonntag, 19. Juli, gegen 18.30 Uhr war bei der Landespolizei die Meldung über einen Brand unter der Mühleholzbrücke in Vaduz eingegangen. Stroh, das auf einem Anhänger unter der Brücke ohne Genehmigung gelagert war, hatte Feuer gefangen. Die Feuerwehren Vaduz und Schaan konnten den Brand unter Kontrolle bringen. (mh)

Die Leitungen an der Unterseite wurden stark beschädigt. (Bild: Daniel Ospelt)

Die Leitungen an der Unterseite wurden stark beschädigt. (Bild: Daniel Ospelt)