Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bildervortrag über die Biber in unserer Region

Buchs Auf Dienstag, 27. Februar, lädt das Seniorenforum Werdenberg zu einem Vortrag mit dem Titel «Biber in unserer Region» ein. Referent ist der langjährige kantonale Wildhüter Peter Eggenberger aus Grabs. Der Vortrag findet im NTB in Buchs statt und beginnt um 15.15 Uhr. Vor etwa 150 Jahren ist der Biber in der Schweiz ausgestorben. Er war damals intensiv gejagt worden, da sein Fell wertvoll war, teilweise auch sein Fleisch gegessen wurde und das Bibergeil (Castoreum) als Heilmittel genutzt wurde. Ende des letzten Jahrhunderts wurde der Biber in der Schweiz wieder angesiedelt. In unserer Region ist er ab 2008 wieder heimisch geworden.

Beobachtet und auch fotografiert

Seither hat Peter Eggenberger die Tiere beobachtet und vor allem auch fotografiert. Bei regelmässigen Wanderungen im Lebensraum des Bibers hat er die langsam wachsende Population beobachtet und sich mit ihr angefreundet, sodass die Tiere die Scheu ihm gegenüber weitgehend verloren haben. In seinem Vortrag wird der Referent erläutern, wie der Biber lebt, wovon er sich ernährt und auch wie er seine Nachkommen aufzieht. Er wird uns erklären, an welchen Spuren wir die Anwesenheit eines Bibers auf einem Spaziergang erkennen können, und wo wir mit sehr viel Glück und Geduld vielleicht sogar ein Tier sehen können. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.