Betrunken mit gestohlenem Motorrad gestürzt

Merken
Drucken
Teilen
Der gestürzte Motorradfahrer ging nach dem Unfall trotz Verletzungen nach Hause. (Bild: Kapo SG)

Der gestürzte Motorradfahrer ging nach dem Unfall trotz Verletzungen nach Hause. (Bild: Kapo SG)

Buchs In der Nacht auf gestern ist um 0.30 Uhr ein 37-jähriger Motorradfahrer im Bereich Rosshag, auf dem Platz der Mühle Senn, mit einem entwendeten und nicht eingelösten Motorrad gestürzt. Er stand unter Alkohol- und Medikamenteneinfluss und war nicht im Besitze eines entsprechenden Führerausweises. Er entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Dies teilte die Polizei gestern mit.

Gemäss jetzigen Kenntnissen behändigte der 37-jährige Schweizer das nicht eingelöste Motorrad ohne Erlaubnis des Fahrzeug­halters. Infolge Fahrunfähigkeit stürzte er und zog sich Verletzungen zu. Danach begab sich der Mann nach Hause. Passanten meldeten den Unfall der Kantonspolizei. Abklärungen führten zum 37-Jährigen, der zu Hause angetroffen werden konnte. Die Polizisten stellten fest, dass er keinen Führerausweis für Motorräder besitzt. Ein Atemlufttest ­ergab einen Wert von 1,6 Pro­mille. Zudem gab der Mann an, Medikamente konsumiert zu ­haben.

Aufgrund seiner Sturzverletzungen mussten die Polizisten den Rettungsdienst aufbieten. Dieser brachte den Mann ins Spital, wo er auch eine Blut- und Urinprobe abgeben musste. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 1500 Franken. (wo)