Beste Stimmung an Golf Charity trotz intensivem Dauerregen

GAMS. Der Dauerregen der vergangenen Tage hatte am Freitagmorgen den Golfclub Gams-Werdenberg in eine Seenlandschaft verwandelt. Mangels Gummistiefeln und Schlauchbooten machten die prominenten Gäste aber auch auf der Driving Range eine gute Figur. Der Golfplatz als Austragungsort der 2.

Drucken
Teilen
Viele Prominente am Bemer-Golfturnier in Gams: Trotz grosser Wassermassen gute Laune verbreitet. (Bild: pd)

Viele Prominente am Bemer-Golfturnier in Gams: Trotz grosser Wassermassen gute Laune verbreitet. (Bild: pd)

GAMS. Der Dauerregen der vergangenen Tage hatte am Freitagmorgen den Golfclub Gams-Werdenberg in eine Seenlandschaft verwandelt. Mangels Gummistiefeln und Schlauchbooten machten die prominenten Gäste aber auch auf der Driving Range eine gute Figur. Der Golfplatz als Austragungsort der 2. Bemer Golf Charity wurde als unbespielbar erklärt.

Platz für Sprüche

Marc Girardelli, Sportbotschafter und Organisator des Charity-Events, disponierte kurzerhand um. Aus dem geplanten Kanonenstart wurde ein Schau-Abschlagen auf der Driving Range der Clubanlage, einem der wenigen Orte, der nicht unter Wasser stand, heisst es in einer Medienmitteilung der Organisatoren. Mittendrin die neuen Bemer-Sportbotschafter Axel Schulz (Ex-Boxprofi) und Charly Steeb (Ex-Tennisprofi) und der ehemalige Tennisprofi Eric Jelen. In bester Manier und dem Wetter zum Trotz wurden dort die Eisen geschwungen. Dabei übertrafen sich die Promis nicht nur bei den geschlagenen Weiten, sondern auch bei den geklopften Sprüchen. Bei der anschliessenden Pressekonferenz betonte Pit Gleim, CEO der Bemer Int. AG, den hohen Stellenwert der Charity-Veranstaltung.

Geld für guten Zwecke

«Wir haben tolle Gäste hier, die den Golfsport lieben und den guten Zweck unterstützen.» 11 000 Franken gehen in diesem Jahr an das Kinderhospiz Schweiz, 22 000 Franken werden von der Bemer-hilft-Stiftung an Bild hilft e. V. «Ein Herz für Kinder» übergeben, um dem 13jährigen Daniel zu helfen, der an einer seltenen Erkrankung der Hirngefässe leidet. (pd)