Berggängerin abgestürzt und verletzt

WEISSTANNEN. Am Sonntagabend ist eine 59jährige Berggängerin bei einer Wanderung ausgerutscht und abgestürzt. Sie konnte verletzt geborgen und ins Spital geflogen werden. Eine Fünfergruppe war am späten Nachmittag im Weisstannental im Bereiche des Rotrüfner unterwegs.

Merken
Drucken
Teilen

WEISSTANNEN. Am Sonntagabend ist eine 59jährige Berggängerin bei einer Wanderung ausgerutscht und abgestürzt. Sie konnte verletzt geborgen und ins Spital geflogen werden. Eine Fünfergruppe war am späten Nachmittag im Weisstannental im Bereiche des Rotrüfner unterwegs. Dabei rutschte eine 59jährige Frau aus und stürzte einige Meter in die Tiefe. Ein Begleiter lief sofort in Richtung Siez los, um dort die Rettungskräfte zu alarmieren. Er hatte bei der Absturzstelle keinen Handyempfang. Ein Rettungshelikopter der Rega konnte die abgestürzte Berggängerin erfolgreich retten und mit mittelschweren Verletzungen ins Spital fliegen, teilt die Kantonspolizei mit. (wo)

Unter Alkoholeinfluss mit Auto verunfallt

REBSTEIN. Am Sonntagabend um 19.10 Uhr ist es auf der Staatsstrasse zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Der Unfallverursacher fuhr unter Alkoholeinfluss, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei. Ein 26-jähriger fuhr mit seinem Auto von Marbach Richtung Balgach hinter dem Auto eines 24-Jährigen. In Rebstein musste der 24-Jährige aufgrund eines Rotlichts an einer Kreuzung bis zum Stillstand abbremsen. Der hinter ihm fahrende 26-Jährige bemerkte das Manöver, überholte das vor ihm stehende Auto und fuhr in die Kreuzung ein. Gleichzeitig fuhr eine 49jährige Autofahrerin auf der Bahnhofstrasse von Kriessern her kommend Richtung Dorfzentrum. Der 26-Jährige bemerkte das entgegenkommende Auto und versuchte nach rechts auszuweichen. Dies gelang ihm nicht und sein Auto kollidierte mit dem Auto der 49-Jährigen. Ohne sich um den Sachschaden zu kümmern fuhr der Unfallverursacher mit überhöhter Geschwindigkeit weiter. Ein durchgeführter Alkoholtest beim 26-Jährigen fiel belastend für ihn aus. Er musste eine Blutprobe abgeben und ihm wurde der Führerausweis auf der Stelle entzogen. (wo)

Ein Verletzter nach einer Auffahrkollision

SALEZ. Am Sonntag um 15.50 Uhr ist es auf Staatsstrasse zu einer Auffahrkollision mit zwei involvierten Autos gekommen. Dabei wurde gemäss einer Medienmitteilung der Kantonspolizei ein 66-Jähriger eher leicht verletzt. Ein 66jähriger Autofahrer fuhr von Sennwald her kommend Richtung Haag. Bei der Verzweigung Staatsstrasse/Hofstrasse beabsichtigte er nach links Richtung Autobahn einzubiegen. Er setzte somit vor der Verzweigung den Blinker und bremste sein Auto bis zum Stillstand ab. Die direkt hinter ihm fahrende 54-Jährige erkannte das Bremsmanöver des 66-Jährigen zu spät und ihr Auto prallte frontal gegen das Heck des Autos vor ihr. Bei der Kollision wurde der 66-Jährige eher leicht verletzt und suchte selbständig einen Arzt auf. (wo)