Bergbahnen warten ab

OBERTOGGENBURG. Urs Gantenbein, Geschäftsleiter der Bergbahnen Wildhaus AG, nimmt zur Frage, wie sich sein Unternehmen zum Bestreben, «Freie Fahrt für Hotelgäste» anzubieten, wie folgt Stellung: «Konkrete Auskünfte sind noch nicht möglich.

Drucken

OBERTOGGENBURG. Urs Gantenbein, Geschäftsleiter der Bergbahnen Wildhaus AG, nimmt zur Frage, wie sich sein Unternehmen zum Bestreben, «Freie Fahrt für Hotelgäste» anzubieten, wie folgt Stellung: «Konkrete Auskünfte sind noch nicht möglich. Wir hatten diese Woche einen ersten Kennenlern-Kontakt mit zwei Vertretern der Obertoggenburger Hotelkooperation (OHK) und im März werden wir uns wieder treffen. Wir finden es gut, dass sich die Hotels organisieren, so dass auch die Bergbahnen einen direkten Ansprechpartner haben. In die Tiefe gegangen sind wir noch bei keinem Thema.» Melanie Eppenberger, Verwaltungsratspräsidentin der Toggenburger Bergbahnen (TBB), schreibt auf eine Anfrage kurz und knapp: «Die TBB verzichtet darauf, hier Stellung zu nehmen.» (adi)

Aktuelle Nachrichten