Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Belgier aus Bergnot gerettet

DORNBIRN. Unterkühlt und durchnässt ist ein Belgier am Dienstagabend in der Nähe der Staufenalpe im Gemeindegebiet von Dornbirn gerettet worden. Der Wanderer hatte in der Dunkelheit die Orientierung verloren.

DORNBIRN. Unterkühlt und durchnässt ist ein Belgier am Dienstagabend in der Nähe der Staufenalpe im Gemeindegebiet von Dornbirn gerettet worden. Der Wanderer hatte in der Dunkelheit die Orientierung verloren. Der 29-Jährige, der sich in der Gegend nicht auskannte, unternahm am Dienstag allein eine Wanderung auf die Staufenspitze. Beim Abstieg verirrte er sich. Als es auch noch stark zu regnen begann, setzte er einen Notruf ab. Seine Stand-Koordinaten konnte er der Polizei mit Hilfe eines Navigationsgerätes durchgeben, was die Suche erleichterte. Der Mann sei nur leicht bekleidet gewesen, wie die Vorarlberger Polizei mitteilte. Aufgrund seiner Unterkühlung musste er mit einer Trage liegend bis zur Staufenalpe transportiert werden. Von dort brachte ihn ein Bergrettungsfahrzeug ins Spital. An der Suche und Bergung waren 20 Mitglieder der Bergrettung Dornbirn und drei Alpin-Polizisten beteiligt. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.