Beim FC Rüthi ist alles möglich

FUSSBALL. «Diese 3.-Liga-Gruppe ist zweimal stärker als letztes Jahr», prophezeit der FC-Rüthi-Trainer Andreas Lüchinger vor dem Saisonstart.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. «Diese 3.-Liga-Gruppe ist zweimal stärker als letztes Jahr», prophezeit der FC-Rüthi-Trainer Andreas Lüchinger vor dem Saisonstart. Aus seiner Sicht sei alles möglich – auch für den FC Rüthi, der nach Rang sieben in der abgelaufenen Spielzeit sich in der oberen Tabellenhälfte positionieren möchte. Die Abgänge, so sagt Lüchinger weiter, habe man mit den Zuzügen gut kompensieren können. «Wir sind gleich stark wie letzte Saison. Zudem sind unsere Langzeitverletzten zurück.» Dies lässt darauf hoffen, dass Rüthi um die vordersten Plätze mitspielen kann. Ein Zuzug sticht heraus: Der Slowake Marian Hvisc arbeitet in einer Firma in Sennwald und fragte an, ob er mittrainieren dürfe. «Nach dem ersten Training habe ich ihn verpflichtet», so Lüchinger. Hvisc spielte zu Aktivzeiten in der zweithöchsten slowakischen Liga. (kuc)