Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Baugesuche

Grabs

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

Die Baukommission hat folgende Baugesuche zur Prüfung entgegen genommen:

• Technische Betriebe Grabs, Lindenweg 4, Grabs, PV-Tracker 37.7m2/7.36 kWp, PV-Anlage 26.16m2/4.64kWp, Ochsensandstrasse, Parz. Nr. 737;

• Thomann Hansjörg und Cornelia, Wisli 2479, Grabs, Umbau Ober- und Dachgeschoss, Wisli 2479, Parz. Nr. 3462;

• Etimark AG, Fabrikstrasse 24, Grabs, Nutzungsänderung in Werktreff, Fabrikstrasse 24, Parz. Nr. 133;

• Willi Manuel und Marion, Staatsstrasse 8, Werdenberg, energetische Sanierung Dach und Fassade, Staatsstrasse 8, Parz. Nr. 82;

• Heinemeyer Anna, Täliweg 28, Mels, Um- und Ausbau Ferienhaus, Röhrliweid 1917, Parz. Nr. 4245;

• Stricker Walter und Barbara, Dorfschulweg 10, Grabs, Umbau Wohnhaus, Amasis 3034, Parz. Nr. 3354;

• Marquart Katharina, Försterweg 7, Grabs, Aufstockung Wohnhaus, Försterweg 7, Parz. Nr. 1007;

• Zünd Johann, Storchenbadstrasse 15, Grabs, Ersatz Ölheizung durch Wärmepumpe Luft aussen, Storchenbadstrasse 15, Parz. Nr. 2505.

Baubewilligung nach ordentlichem Verfahren

Der Gemeinderat hat bewilligt:

• Thalfeld-Immobilien AG, Parkring 57, Zürich, Erweiterung Terrasse (Ausnahmebewilligung Un-terschreitung Strassenunterschreitung), Dorfstrasse 1+3, Parz. Nr. 1647.

Baubewilligung nach vereinfachtem Verfahren

Die Baukommission hat bewilligt:

• Jäger Amofah-Baafi Marie Luise, Amasis 1431, Grabs, Ersatz Pelletsheizung durch Wärmepumpe, Amasis 1431, Parz. Nr. 3341.

Baubewilligung nach Meldeverfahren

Die Bauverwaltung hat bewilligt:

• Kressig Reto und Manuela, Mädliweg 25, Werdenberg und Litscher Michael und Daniela, Mädliweg 25a, Werdenberg, Gartenhaus (nachträgliches Baugesuch), Mädliweg 25 und 25a, Parz. Nr. 1/2577;

• Kunz Jakob und Erika, Jägerweg 2, Grabs, PV-Anlage 44.8m2/7.56kWp, Jägerweg 2, Parz. Nr. 162;

• Hess Petr und Jana, Sonnmattweg 4, Werdenberg, Umnutzung Carport in Hobbyraum, Sonnmattweg 4, Parz. Nr. 1081.

Erfolgreicher Rechnungsabschluss

Gemeindehaushalt

Die Jahresrechnung 2017 schliesst mit einem operativen Überschuss von Fr. 2673617.90 ab. Gegenüber dem Budget, welches mit einem Ertragsüberschuss von 683800 Franken rechnete, ist dies eine Besserstellung von rund 1,99 Mio. Franken. Zur Besserstellung trugen erfreulicherweise sämtliche Kontogruppen bei, die allesamt mit Minderausgaben bzw. Mehreinnahmen aufwarteten, was auch der Budgetdisziplin des Rates und der Verwaltung zu verdanken ist.

Aufgrund des Reglements über die Reserve «Werterhalt Finanzvermögen» der Gemeinde Grabs und den Vorschriften des neuen Rechnungsmodells St.Galler Gemeinden (RMSG) mussten in der zweiten Stufe der Erfolgsrechnung zwingend Reserveeinlagen und -bezüge getätigt werden. Das Jahresergebnis erhöht sich somit um die Differenz dieser Reserveveränderung im Umfang von Fr. 316448.81, was eine Zuweisung von insgesamt Fr. 2990066.71 zum kumulierten Bilanzüberschuss zur Folge hat.

Beim Blick in die Jahresrechnung 2017, welche zirka Mitte März in gedruckter Form verfügbar sein wird, fällt das zum Vorjahr massiv angestiegene Eigenkapital auf. Dies ist vor allem auf die Umstellung des Rechnungsmodells per 1. Januar 2017 zurückzuführen, für welches sich Grabs als Pilotgemeinde zur Verfügung gestellt hat. Während auf eine Aufwertung des Verwaltungsvermögens verzichtet wurde, musste das Finanzvermögen zwingend neu bewertet werden, was zu einer Aufwertungsreserve von rund 8,3 Mio. Franken geführt hat. Auch mussten sämtliche Vorfinanzierungen im Umfang von rund 310000 Franken ins Eigenkapital überführt werden. Nach RMSG zählen auch die Guthaben der Spezialfinanzierungen Abfallbeseitigung, Feuerwehr und Abwasser, insgesamt rund 5,28 Mio. Franken, neu zum Eigenkapital. Dies hat insgesamt zur Folge, dass das Eigenkapital, welches per 31. Dezember 2016 noch Fr 9480688.80 betragen hat, unter Berücksichtigung der vorgeschlagenen Gewinnverwendung und der zwingend vorzunehmenden Reserveveränderungen per 31. Dezember 2017 auf Fr. 26128944.29 angewach-sen ist.

Wichtig ist an dieser Stelle der Hinweis, dass das sehr erfreuliche operative Jahresergebnis 2017 ohne zutun von «Finanzakrobatik» zustande gekommen ist.

Keine Verschuldung mehr

Die Gemeinde Grabs verfügt per Ende 2017 über ein Nettovermögen von 8837828 Franken. Pro Kopf bedeutet dies ein Nettovermögen von rund 1281 Franken. Weil Grabs die Umstellung des Rechnungsmodells als bisher einzige Politische Gemeinde im Kanton St.Gallen vorgenommen hat, ist die Vergleichbarkeit bei den Finanzkennzahlen gegenüber anderen Gemeinden zur-zeit nicht gegeben.

Senkung des Steuerfusses auf 120 Prozent

Der Gemeinderat beantragt der Bürgerversammlung vom 4. April 2018, den Steuerfuss von heute 125 Prozent auf 120 Prozent zu senken. Das Budget 2018 geht, unter Berücksichtigung der Steuerfussreduktion, von einem Aufwandüberschuss von 118200 Franken aus.

Die Gemeinde Grabs steht finanziell sehr gut da und weist per 31. Dezember 2017 wie bereits erwähnt ein Eigenkapital von CHF 26128944.29 aus.

Erfolgreiche Gemeindebetriebe

Technische Betriebe

Der Bereich «Strom» erzielte ein Ergebnis von Fr. 1402413.18. Der Gemeinderat schlägt der Bürgerschaft vor, das Jahresergebnis für zusätzliche Abschreibungen im Umfang von Fr. 1052015.60 und eine Einlage in die Reserve Strassenbeleuchtung von 100000 Franken zu verwenden. Der Politischen Gemeinde soll der verbleibende Überschuss im Betrag von 250000 Franken zugewiesen werden, während die restlichen Fr 397.58 dem Eigenkapital des Bereichs «Strom» zugeschlagen werden sollen. Dieses beträgt per Ende 2017 somit Fr. 2269569.57.

Der Bereich «Wasser» schliesst mit einem Einnahmenüberschuss von Fr. 363115.69 ab, was es erlaubt, der Bürgerversammlung vorzuschlagen, zusätzliche Abschreibungen von Fr. 362350.34 vorzunehmen. Die restlichen Fr. 765.35 werden dem Eigenkapital zugewiesen. Dieses beläuft sich per Ende 2017 auf Fr. 728312.91.

Der Bereich «CATV» kann mit einem Einnahmenüberschuss von Fr. 146310.45 aufwarten, der für zusätzliche Abschreibungen von 145000 Franken und eine Zuweisung ins Eigenkapital von Fr. 1310.45 verwendet werden soll. Das Eigenkapital erhöht sich dadurch auf Fr. 405931.17.

Insgesamt verfügen die Technischen Betriebe somit über ein stattliches Eigenkapital von rund 3,400 Mio. Franken. Die RMSG-Unterstellung erfolgt bei den Technischen Betrieben erst per 1. Januar 2019.

Betagtenheim «Stütlihus»

Das «Stütlihus» erzielte einen Jahresgewinn von Fr. 205136.78, welcher vollumfänglich dem Eigenkapital zugeschlagen werden soll. Dieses beträgt somit per Ende 2017 Fr. 875966.86.

Melioration

Die Rechnung der Melioration Talgebiet Grabs schliesst mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 12644.45. Das Eigenkapital erhöht sich dadurch auf Fr. 187’399.40.

Strassenumlegung «Bühelrangg»/Nachtragskredit und Teilstrassenplan

Der Strassenabschnitt «Bühelrangg» am Grabserberg ist in ständiger Bewegung. Gemäss diversen geologischen Untersuchungen durch die FS Geotechnik AG, St. Gallen, in den vergangenen Jahren, gibt es leichte Verschiebungen bis in eine Tiefe von etwa 8 Meter. Die aufgrund der aktuellen Messdaten ermittelten Rückhaltekräfte liegen in einer Grössenordnung, welche nur mit einer rückverankerten Bohrpfahlwand aufgebracht werden können.

Anstatt die Grabserbergstrasse entlang dem talseitigen Strassenrand zu sichern, hat sich der Gemeinderat auf Empfehlung der involvierten Fachleute dafür entschieden, die Strasse auf die Bergseite zu verlegen. Durch die Verlegung der Strasse weiter in Richtung Bergseite sollen zu-künftige Strassenschäden vermindert und der Hang ebenfalls etwas entlastet werden. Der «ge-wonnene» Abstand zum Hang wird als Bankett erstellt.

Auf eine komplette Hangsicherung wird dagegen verzichtet, da eine solche extrem kostenintensiv und aufgrund des geringen Schaden-potentials unverhältnismässig wäre. Jedoch werden weitere Massnahmen getroffen, um die aktuelle Situation zu verbessern. Durch den kompletten Neubau der Meteorwasserleitung inkl. Strassenentwässerung soll sämtliches Oberflächenwasser der Strasse gesammelt und abgeleitet werden. Dadurch wird sichergestellt, dass die kommenden Jahre kein Wasser aus der Meteorwasserleitung in den Hang gelangt. Bergseitig wird eine neue Sickerleitung erstellt, mit welcher das Hangwasser sowie die vorhandenen Quellaufstösse gefasst werden. Mit zusätzlichen Drill-Drains oder Entlastungsbohrungen hinter der bergseitig neu zu erstellenden Blocksteinmauer wird das Hangwasser gesammelt und abgeleitet.

Dass in diesem Gebiet mittelfristig Handlungsbedarf besteht, ist seit längerem bekannt. Ein entsprechender Kredit von 630000 Franken wurde bereits an der Bürgerversammlung vom 27. März 2013 genehmigt. Nach Durchführung von zahlreichen Messungen und Abklärungen weist der entsprechende Kredit per 31. Dezember 2017 einen Saldo von Fr. 565852.20 aus. Der Gemeinderat hat im Zusammenhang mit dem vorgenannten Sanierungsprojekt in abschliessen-der Kompetenz einen Nachtragskredit von 230000 Franken gesprochen.

Bei der vom Sanierungsprojekt betroffenen Grabserbergstrasse handelt es sich um eine Ge-meindestrasse 1. Klasse. Der Gemeinderat hat am 19. Februar 2018 den für die Änderung der Strassenführung notwendigen Teilstrassen- und Landerwerbsplan «Bühelrangg» (Grabserbergstrasse, Nr. 1003) genehmigt. Auf die Durchführung eines Kostenverlegungsverfahrens kann verzichtet werden. Sämtliche Kosten gehen zu Lasten der Politischen Gemeinde Grabs. Im Sinne des Kantonalen Strassengesetzes wird das obgenannte Strassenbauprojekt öffentlich aufgelegt. Ein entsprechendes Inserat erscheint in den amtlichen Publikationsorganen. Die unmittelbaren Anstösser werden mit einer persönlichen Anzeige in Kenntnis gesetzt. Die Linienführung wird im Gelände abgesteckt.

Arbeitsvergaben

Der Gemeinderat hat folgende Arbeiten im Zusammenhang mit dem «Bühelrangg» vergeben:

• Strassenumlegung/Baumeisterarbeiten, ARGE Dietsche AG/U. Zogg AG, Haag (Einladungsverfahren)

• Meteorwasserleitung «West» / Baumeisterarbeiten, ARGE Dietsche AG/U. Zogg AG, Haag (Einladungsverfahren)

Erfolgreiche Weiterbildung

Robert Hutter, Vorarbeiter Strom/CATV, hat die «Höhere Fachprüfung für Netzelektrikermeister mit eidgenössischem Diplom» erfolgreich abgeschlossen. Es handelt sich dabei um eine äusserst anspruchsvolle Weiterbildung. Gemeinderat und Personal gratulieren ihm herzlich zu diesem grossen Erfolg.

Veranstaltungen

Der Gemeinderat hat folgende Bewilligung erteilt:

• Festwirtschaft «Club 26+», 3. März 2018, Charisma Bistro, Foyer Kiwi Treff, Organisation: Gastro Charisma Mc Döner GmbH

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.