Bauernolympiade unerwünscht

REGION. Holzsägen zu zweit, Kirschenstein-Weitspucken oder Schubkarre fahren – lustige Spiele, die an Bauernhof-Olympiaden gerne zur Austragung kommen, etwa anlässlich einer Geburtstagsfeier oder eines Vereinsausflugs.

Drucken
Teilen

REGION. Holzsägen zu zweit, Kirschenstein-Weitspucken oder Schubkarre fahren – lustige Spiele, die an Bauernhof-Olympiaden gerne zur Austragung kommen, etwa anlässlich einer Geburtstagsfeier oder eines Vereinsausflugs. Seit über zehn Jahren bietet dies auch der Schlegel-Hof am Grabserberg an. Doch nun hat der Verband Swiss Olympic Einspruch erhoben gegen die Namensgebung. «Olympiade» sei rechtlich geschützt und dürfe von unberechtigten Dritten nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden – denn für die Bauernhof-Olympiade bezahle man ja eine Teilnahmegebühr. (ch) ? DIE DRITTE