Bauer bei der Arbeit tödlich verunglückt

FLIMS. Im Ortsteil Fidaz ist am Donnerstag ein Bauer mit einem landwirtschaftlichen Traktor tödlich verunglückt. Die genauen Umstände des Unfalls sind noch nicht klar; Polizei und Staatsanwaltschaft haben eine Untersuchung eingeleitet.

Drucken
Teilen

FLIMS. Im Ortsteil Fidaz ist am Donnerstag ein Bauer mit einem landwirtschaftlichen Traktor tödlich verunglückt. Die genauen Umstände des Unfalls sind noch nicht klar; Polizei und Staatsanwaltschaft haben eine Untersuchung eingeleitet. Die Polizei teilte gestern mit, der 48jährige Landwirt sei am frühen Nachmittag mit dem Traktor losgefahren, um Mist auszubringen. Bei der Örtlichkeit Mittelkriz fuhr er talwärts über die abfallende Wiese. Was dabei geschah, ist unklar. Kurz vor 17 Uhr entdeckten Waldarbeiter den Traktor 50 Meter unterhalb der Feldstrasse im Gebüsch. Sie fanden den Landwirt leblos, eingeklemmt zwischen Bäumen und Traktor. Der Notfallarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. (sda)

Abgestürzter Wanderer von Rega geborgen

HEILIGKREUZ. Am Donnerstagnachmittag ist ein 26jähriger Wanderer in unwegsamem Gelände abgestürzt und verletzt worden. Er konnte durch die Rega mit der Seilwinde geborgen werden. Der Mann begab sich auf einen Wanderweg. Nach ungefähr 250 Höhenmetern verliess er diesen und dürfte auf einem Wild-Trampelpfad weitergegangen sein. Dort rutschte er aus und fiel rund 20 Meter den Abhang hinunter. Dabei zog er sich unbestimmte Verletzungen zu. Mit seinem Handy war der 26-Jährige in der Lage, Hilfe anzufordern. Die Kantonspolizei St. Gallen konnte den Mann lokalisieren und zog für dessen Bergung die Alpine Rettung und die Rega bei. (wo)

19-Jähriger ohne Ausweis und Schilder

ALTSTÄTTEN. Am Donnerstag hat die Kantonspolizei St. Gallen einen Motorradfahrer kontrolliert, der durch seine gefährdende Fahrweise aufgefallen ist. Der 19-Jährige besass keinen Führerausweis und das Kontrollschild am Motorrad fehlte. Der Mann war mit seinem Motorrad von Lüchingen in Richtung Altstätten unterwegs, als er einer Polizeipatrouille auffiel. Unter anderem beschleunigte der 19-Jährige das Motorrad unnötig und fuhr auf dem Hinterrad. Ausserdem konnten die Polizisten feststellen, dass der Mann keinen Führerausweis besitzt und an seinem Motorrad kein Kontrollschild montiert war. Er wird zur Anzeige gebracht, teilt die Polizei weiter mit. (wo)

Wegen Flucht vor Polizei Unfall gebaut

HEERBRUGG. Am Donnerstag kurz vor Mitternacht ist ein 25jähriger Autolenker mit stark überhöhter Geschwindigkeit in ein anderes Auto geprallt. Beide Autos erlitten Totalschaden. Der Unfall passierte, weil der Lenker eine Polizeipatrouille entdeckte und abbiegen wollte. Dem 25-Jährigen wurde sein Führerausweis auf der Stelle abgenommen, teilt die Kantonspolizei weiter mit. (wo)