Bargeld und Halskette locken die Einbrecher an

BUCHS/WIL. Am Montag, zwischen 6 Uhr und 16 Uhr, hat sich eine unbekannte Täterschaft in Buchs in Geschäftsräumlichkeiten am Winkelweg eingeschlichen. Sie stahl gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Bargeld und eine Halskette im Wert von mehreren 1000 Franken.

Drucken
Teilen

BUCHS/WIL. Am Montag, zwischen 6 Uhr und 16 Uhr, hat sich eine unbekannte Täterschaft in Buchs in Geschäftsräumlichkeiten am Winkelweg eingeschlichen. Sie stahl gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Bargeld und eine Halskette im Wert von mehreren 1000 Franken. Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen ist eine ebenfalls unbekannte Täterschaft in Wil in Geschäftsräumlichkeiten eingebrochen. Sie brach mehrere Fenster auf und durchsuchte die Räumlichkeiten. Sie stahl rund 100 Franken. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 1000 Franken. (wo)

Rauchend zum Lotteriegewinn?

ST. GALLEN. Zwischen Dienstagabend und Mittwoch, kurz nach Mitternacht, ist eine unbekannte Täterschaft in einen Quartierladen an der Langgasse eingebrochen. Sie stahl gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Zigaretten und einen Verkaufsständer mit Lotterielosen im Wert von mehreren 1000 Franken. Ob die Einbrecher jetzt rauchend auf den grossen Lotteriegewinn warten? (wo)

Ohne Führerausweis unterwegs

UZNACH/NIEDERBÜREN. Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwoch früh hat die Kantonspolizei gemäss ihrer Mitteilung zwei Autofahrer ohne Führerausweis erwischt. In Uznach fiel ein 85-Jähriger wegen zu schnellen Fahrens und Missachtung des Haltezeichens auf. In Niederbüren prallte eine alkoholisierte 21jährige Lenkerin mit ihrem Auto bei einem Selbstunfall in einen Baum. (wo)

Die Geldkassette aus dem Bus gestohlen

GLARUS. Eine unbekannte Täterschaft hat am Dienstag am Bahnhof eine Geldkassette mit mehreren Hundert Franken Bargeld aus einem Bus gestohlen. Wie die Glarner Polizei gestern mitteilte, habe der Chauffeur die Billettkasse abgerechnet und die Geldkassette danach in einer Tasche auf einen Sitz in der zweiten Reihe gelegt. Danach habe der Mann das Fahrzeug für kurze Zeit verlassen. Als er zurückkam, bemerkte der Fahrer, dass die Täterschaft seine Abwesenheit ausgenutzt hatte. (sda)

Aktuelle Nachrichten