Bank handelt mit Kryptowährungen

Merken
Drucken
Teilen

Balzers Die Bank Frick steigt in den Handel mit Kryptowährungen ein. Ab sofort ermögliche sie professionellen Marktteilnehmern und Finanzintermediären den Handel und die Verwahrung von fünf Kryptowährungen, teilte die Bank mit. Der Handel finde im «voll regulierten Rahmen der Bankprozesse» statt. Die Marktteilnehmer können dabei in die Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Ripple und Ether investieren. Der Handel finde einmal täglich statt, heisst es. Aufbewahrt werden die Kryptowährungen in sogenannten «Cold-Storage-Wallets», die physisch vom Internet getrennt sind, und deshalb nicht von aussen gehackt werden können. (sda)