Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Bali, Bhutan, Kambodscha»

Wir von hier

Der 49-jährige Vermögensverwalter ­Roland Arioli aus Sevelen reist gerne. Vor allem Asien hat es ihm angetan. Andrea Müntener hat mit dem freundlichen Familienvater geplaudert.

Grüazi Herr Arioli, wie geht es Ihnen?

Mir geht es gut, danke. Ich bin durch und durch ein Familienmensch. Unsere drei Kinder sind mittlerweile erwachsen und gehen ihre eigenen Wege. Durch die Selbstständigkeit der Kinder verlagern sich die familiären Schwerpunkte. Meine Frau und ich geniessen es, dass unsere Beziehung wieder mehr Raum einnimmt. Unser wirklich gutes Verhältnis zu den Kindern, trägt mass­gebend zu meinem Wohlbefinden bei!

Wie lange wohnen Sie schon im Werdenberg?

Vor über 20 Jahren sind wir nach Sevelen gezogen – und es gefällt uns immer noch! Ich stamme aus dem Engadin, aus St. Moritz. Das kann ich nicht verleugnen, ausser ich stelle mich stumm. Ein bizzeli von meinem schönen Bündnerdialekt ist nämlich geblieben. Das darf er auch, gell? Mein Herz hängt auch nach so vielen Jahren noch etwas im ­schönen Engadin.

Womit beschäftigen Sie sich derzeit?

Durch meinen Job und auch durch meine Tätigkeit als Kassier der Evangelischen Kirchgemeinde Sevelen bin ich unter der Woche gut ausgelastet. Doch lasse ich es mir nicht nehmen, ab und zu ein wenig Sport zu treiben. In einer Plauschmannschaft spiele ich schon seit Jahren Unihockey. Zudem verbringe ich am Wochenende gerne etwas Zeit mit Joggen oder auf dem Bike.

Sind Sie ein Reisefüdli?

Reisefüdli? Das kann ich bejahen. Obwohl wir es hier im Werdenberg und in der Schweiz allgemein wunderbar haben, lerne ich leidenschaftlich gerne andere Länder und Kulturen kennen. Ich bin offen für Neues! Nur der ­Massentourismus, der sagt mir überhaupt nicht zu. In einer Hotelanlage mit 400 Zimmern und «All-inclusive-Service» können Sie mich lange suchen. Das ist absolut nichts für mich.

Welches war Ihre schönste Reise?

Bali habe ich in bester Erinnerung. Die Leute waren enorm freundlich und zugleich sehr zurück­haltend. Bali ist wunderbar. Ich könnte mir vorstellen, diesen Ort nochmals zu bereisen. Jedoch sind im asiatischen Raum weitere spannende Destinationen, die ich gerne sehen würde. Bhutan oder Kambodscha klingen doch auch sehr einladend, nicht?

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.