Bahnhofgebiet wird planerisch aufgewertet

BUCHS. Der Stadtrat hat Ende März die beiden Zeilzonenpläne «Bahnhofplatz – Rheincity 1. Etappe Nord» und «Bahnhofplatz – Rheincity 1. Etappe Süd» erlassen und gleichzeitig den bisher bestehenden Überbauungsplan «Güterbahnhof» teilweise aufgehoben.

Drucken
Teilen

BUCHS. Der Stadtrat hat Ende März die beiden Zeilzonenpläne «Bahnhofplatz – Rheincity 1. Etappe Nord» und «Bahnhofplatz – Rheincity 1. Etappe Süd» erlassen und gleichzeitig den bisher bestehenden Überbauungsplan «Güterbahnhof» teilweise aufgehoben. Diese Pläne liegen nun während 30 Tagen, vom 16. April bis 15. Mai, in der Bauverwaltung im Rathaus Buchs (Büro 315) zur öffentlichen Einsichtnahme auf.

Konkret wird das Gebiet, welches heute in die Gewerbe- und Industriezone 3 und 4 eingeteilt ist, neu in die Kernzone 5 und damit in die höchste Zone analog der Bahnhofstrasse umgezont. Diese Änderungen sind die Voraussetzung für die geplante Neugestaltung des Bahnhof-Areals, wie sie im Studienauftrag «Bahnhofplatz-Rheincity» angedacht wurden. Diese Studie der Zürcher Architekten Oliver Schwarz und Margreth Blumer gewann 2013 den Studienauftrag. (ht)