Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AZMOOS/TRÜBBACH: Fackeln werden im Takt geschwenkt

Am kommenden Sonntag wird hoch über dem Dorf der Funken angezündet. Nur mit dem Einbinden der lokalen Jugend wird es gelingen, dieses uralte Brauchtum weitere Jahrhunderte zu erhalten.
Einige Mitglieder der Knabengesellschaft präsentieren stolz die selbst gefertigten Fackeln. (Bild: PD)

Einige Mitglieder der Knabengesellschaft präsentieren stolz die selbst gefertigten Fackeln. (Bild: PD)

Der Azmooser Funken steht bereit, um am Fasnachtssonntag abgebrannt zu werden. Wie in früheren Jahren, sind alle Kinder aus Azmoos und Trübbach eingeladen, mit Fackeln oder Lampions zum Funkenplatz hochzusteigen. Der Start für diesen gemeinsamen Umzug erfolgt um 18.30 Uhr beim Dorfbrunnen in Azmoos.

Anschliessend werden die Fackelträger ihre selbstgefertigten Fackeln entzünden und unter lautem «Zigge Zagge Zigge Zagge Hoi Hoi Hoi» ebenfalls den Weg in Angriff nehmen. Hoch über Azmoos werden die Fackeln im Takt geschwenkt und anschliessend der stolze Funken entzündet. Für musikalische Begleitung wird die Guggemusik Moosfürz sorgen.

Bereits das zweite Mal organisiert die IG Butziholz Azmoos/Trübbach, mit Unterstützung der Knabengesellschaft Azmoos, den Funken. Nur mit dem Einbinden der lokalen Jugend wird es gelingen, dieses uralte Brauchtum weitere Jahrhunderte zu erhalten. In diesem Sinne hoffen die Organisatoren auf viele Familien mit Kindern, welche dieses urige Schauspiel erleben wollen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.