AZMOOS: Gemeindeverwaltung Wartau und Teile von Azmoos waren "abgeschnitten"

Von Freitagmorgen um 7.45 Uhr bis am Mittag war die Gemeindeverwaltung Wartau telefonisch und per E-Mail nicht erreichbar. Auch weite Teile des Dorfes Azmoos waren offline, wie die Gemeinde Wartau mitteilte.

Drucken
Teilen
Weil eine Glasfaserleitung bei Bauarbeiten beschädigt wurde, war die Gemeindeverwaltung Wartau und weite Teile des Dorfes Azmoos von Freitagmorgen bis am Mittag per Telefon, Internet und E-Mail nicht erreichbar. (Bild: Carlo Reguzzi/Keystone)

Weil eine Glasfaserleitung bei Bauarbeiten beschädigt wurde, war die Gemeindeverwaltung Wartau und weite Teile des Dorfes Azmoos von Freitagmorgen bis am Mittag per Telefon, Internet und E-Mail nicht erreichbar. (Bild: Carlo Reguzzi/Keystone)

"Die Kommunikationskanäle zur Gemeindeverwaltung Wartau und in weiten Teilen des Dorfes Azmoos wurden am Freitagmorgen zwischen 07.45 Uhr bis Mittag unterbrochen", heisst es in einer Mitteilung, welche die Gemeinde kurz nach Mittag der W&O-Redaktion geschickt hat.

Weiter heisst es: "Der Grund lag in Grabarbeiten im Raume Azmoos, Schollbergstrasse, welche ein Bauunternehmen verursacht hat." Dabei wurde eine Glasfaserleitung beschädigt und durchtrennt, wie auf Nachfrage erklärt wird. Dadurch waren alle elektronischen Übertragungswege, also neben den Telefonleitungen auch Internet- und E-Mail-Verbindungen, im betroffenen Gebiet unterbrochen, welche durch diese Glasfaserleitung versorgt werden.

"Dank eines schnellen Reagierens der Verantwortlichen konnte der Unterbruch bis nach dem Mittag behoben werden", teilt die Gemeinde Wartau mit. Sie bedauert den Verbindungsunterbruch. (ts)