Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Autodieb dank Hinweis von Polizei gefasst

GAMS. Am Donnerstag um 00.40 Uhr ist ein 33jähriger Algerier an der Churzbreitenstrasse von der Kantonspolizei St. Gallen festgenommen worden. Der Mann wurde zuvor beobachtet, wie er ein unverschlossenes Auto durchsuchte.

GAMS. Am Donnerstag um 00.40 Uhr ist ein 33jähriger Algerier an der Churzbreitenstrasse von der Kantonspolizei St. Gallen festgenommen worden. Der Mann wurde zuvor beobachtet, wie er ein unverschlossenes Auto durchsuchte. Der Mann war zudem mit einem entwendeten Auto unterwegs, heisst es in einer Medienmitteilung. Eine Auskunftsperson wurde auf ein heranfahrendes Auto aufmerksam, dem ein Mann entstieg. Dieser versuchte bei mehreren Autos Türen zu öffnen; bei einem unverschlossenen stieg er ein. Die Frau notierte sich die Autonummer des Mannes und verständigte die Polizei. Diese konnte den 33-Jährigen eine Viertelstunde später festnehmen. Es stellte sich heraus, dass das Auto, mit dem er unterwegs war, in der Nacht auf den Samstag, 5. März, in Sevelen entwendet worden war. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen gegen den 33-Jährigen aufgenommen. (wo)

Viel Bargeld bei Trickdiebstahl gestohlen

LIENZ. Am Mittwoch um 16.30 Uhr ist ein 77jähriger Mann bei sich zu Hause Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Zwei Betrügerinnen stahlen dem Rentner mehrere hundert Franken Bargeld. Das geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor. Die unbekannten Frauen klingelten an der Haustür des 77-Jährigen und fragten, ob er Geld wechseln könne. Der Mann holte daraufhin Geld aus einem Couvert, um dieses gegen das Münzgeld zu wechseln. Eine der beiden Frauen fragte, ob sie ein Glas Wasser haben könne. Während sich der Senior mit der Frau in die Küche begab, nahm die zweite Unbekannte das gesamte Bargeld in der Höhe von 600 Franken aus dem Couvert. Die Frauen waren etwa 40 bis 50 Jahre alt, 165 bis 170 cm gross und sprachen Schweizerdeutsch. Die erste Frau hatte eine mittlere Statur und dunkelbraune Haare, die zu einem Pferdeschwanz gebunden waren. Die zweite Frau war schlank und hatte einen schwarz-braunen Zopf, hält die Polizei weiter fest. (wo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.