Ausstellung «Klingender Alltag»

ALT ST. JOHANN. Die Jahresausstellung «Klingender Alltag» in der Klangschmiede spürt den Klängen und Geräuschen von Stadt, Land, Berg, Meer, draussen, drinnen nach.

Merken
Drucken
Teilen

ALT ST. JOHANN. Die Jahresausstellung «Klingender Alltag» in der Klangschmiede spürt den Klängen und Geräuschen von Stadt, Land, Berg, Meer, draussen, drinnen nach. «Jede Alltagsrealität besitzt die entsprechende Geräuschkulisse und was davon als Wohlklang und was als Missklang empfunden wird, ist individuell und wird sehr subjektiv erfahren. Was für den einen Musik in den Ohren ist, bedeutet für die andere vielleicht bereits Lärm», erklärt der Liechtensteiner Ausstellungsmacher und Multimediakünstler Arno Oehri.

Für die Klangwelt-Toggenburg-Intendantin Nadja Räss ist in den Ausstellungsräumen der Klangschmiede eine Ausstellung entstanden, welche die Thematik der Klänge des Alltags in mehreren Zimmern aufgreift und für gross und klein auf eindrucksvolle Weise erlebbar gemacht wird. «Die neue Ausstellung bringt für mich das auf den Punkt, was in der heutigen Zeit im Alltag vermehrt vergessen geht. Nämlich, das bewusste Hinhören. Viel zu selten nehmen wir uns die Zeit, uns auf eine Parkbank oder auf die Wiese zu setzen und einfach hinzuhören.»

Die Ausstellung startet mit der Vernissage übermorgen Freitag, 23. Januar, um 18 Uhr. Während der regulären Klangschmiede-Öffnungszeiten steht die Jahresausstellung «Klingender Alltag» sowie die Schmiede-Werkstatt und weitere fixe Ausstellungsobjekte und Räume, in deren Zentrum der Klang steht, den Besuchern offen. (pd)