Aus der Ortsgemeinde Gams

Die Ortsgemeinde sucht einen Präsidenten. Bis am 30. Dezember können Vorschläge eingereicht werden. Die erste Wahl findet im Februar statt. Da die 75 Jahre alte Sässhütte nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht, wird diesen Herbst mit deren Sanierung begonnen.

Drucken
Teilen
Die Schäferhütte auf Säss, welche im Jahr 1940 erbaut wurde, wird in den Jahren 2015 und 2016 saniert. (Bild: pd)

Die Schäferhütte auf Säss, welche im Jahr 1940 erbaut wurde, wird in den Jahren 2015 und 2016 saniert. (Bild: pd)

Ersatzwahl des Präsidenten für den Rest der Amtsdauer 2013/16

Christian Kendlbacher, Hueb 5, hat den Rücktritt als Präsident der Ortsgemeinde Gams per 30. September 2015 eingereicht. Die entsprechende Ersatzwahl findet am 28. Februar 2016, ein allfällig zweiter Wahlgang am 24. April 2016, statt.

Wahlvorschläge können bis am Freitag, 30. Dezember 2015, bei der Verwaltungskanzlei, Fässlerhuus, Grabserstrasse 3, 9473 Gams, eingereicht werden. Entsprechende Formulare sind ab sofort erhältlich. Zur Wahl dürfen nur Personen vorgeschlagen werden, die ihrer Kandidatur schriftlich zugestimmt haben.

Der Wahlvorschlag ist von wenigstens 15 stimmberechtigten Personen der Ortsgemeinde Gams zu unterzeichnen. Er muss die Familien- und die Vornamen sowie das vollständige Geburtsdatum, den Beruf und die Wohnadresse der Kandidierenden oder des Kandidierenden und der Unterzeichnenden beinhalten. Ein allfällig zweiter Wahlgang findet am 24. April 2016 statt. Wahlvorschläge sind bis Freitag 18. März 2016, einzureichen. Es ist auch eine stille Wahl möglich. Im übrigen gelten die gleichen Bestimmungen wie für den ersten Wahlgang.

Pachtland

Pächter, die auf das bisherige Pachtland verzichten, haben ihre Abmeldung bis am 1. Dezember 2015 an den Verwaltungsrat einzureichen. Pachtgesuche für frei werdendes Pachtland sind ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt einzureichen.

Ausbildungsfonds /

Lehrstipendien

Die Ortsgemeinde Gams besitzt seit dem Jahre 1880 einen Ausbildungsfonds. Der Verwaltungsrat ist bereit, auch dieses Jahr Stipendien auszuzahlen. In Gams wohnhafte Ortsbürgerinnen und Ortsbürger, die in einem Lehrverhältnis oder Studium stehen, sind eingeladen, ihr entsprechendes Gesuch bis am 1. Dezember 2015 einzureichen. Dem Gesuch ist der Lehrvertrag oder der Studienausweis in Kopie beizulegen.

Weisse Arena / Gutscheine für Abos

Über 180 Gutscheine für verbilligte Saisonabos in der Weissen Arena in Flims wurden bereits im Fässlerhuus abgeholt. Machen Sie bitte Gebrauch von diesem Angebot. Der Verwaltungsrat wünscht allen Wintersportlern schöne Urlaubstage im Skigebiet von Flims-Laax-Falera.

Forstwirtschaft

Unser Förster Martin Lieberherr hat für den Forstbetrieb der Ortsgemeinde Gams einen Betriebsplan erstellt. Dieser zeigt auf, wie die Erhaltung und Funktionen des Waldes nachhaltig gesichert werden. Zudem lassen sich betriebliche Leistungen und Produkte festlegen. Der Bericht führt dazu Ziele und Massnahmen für die Waldbehandlung über eine Planungsphase von 15 Jahren auf. Der Verwaltungsrat hat den Betriebsplan genehmigt. Er tritt nach Genehmigung durch die Waldregion und des Kantonsforstamtes in Kraft. Seine Gültigkeit erstreckt sich über die Jahre 2015–2029.

Kantonaler Lehrlingskurs für angehende Forstwarte

Der Forstbetrieb stellt für den vom Kantonsforstamt organisierten Rückekurs für Forstwartlehrlinge die Infrastruktur samt Maschinen zur Verfügung. Dieser Kurs findet in der Dimmerüti vom 19. Oktober 2015 bis 30. Oktober 2015 statt. Dabei werden die Grundkenntnisse bei einem Holzschlag, die Forstarbeiten in der Holzproduktion und den dazu notwendigen Sicherheitsvorkehrungen vertieft.

Sanierung Sässhütte

Dem Schäfer, der Schäferin oder aktuell dem Schäferpaar mit Kleinkind steht eine kleine, einfache und bereits 75 Jahre alte Schäferhütte zur Verfügung. Dieses Gebäude bietet keinerlei Luxus und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. So ist es derzeit kaum möglich, Kleider und Schuhe zu trocknen, geschweige die täglichen Gebrauchsgegenstände abzulegen.

Auch der Schlafbereich ist sehr klein und bietet keinen Platz für Ablage von privaten Gegenständen. Mit der Sanierung der Sässhütte wird nicht nur das Dach erneuert (verfaulte Fusspfetten, Dachsparren inklusive Giebeldach nordseitig), sondern auch die Wohnfläche erweitert. Diese Erweiterung erfolgt durch die Umnutzung vom Materialschopf, welcher zu Wohnraum umfunktioniert und entsprechend ausgebaut wird. Diese Umbauten haben keinen Einfluss auf die aktuelle Grundfläche der Sässhütte.

Als Ersatz für den Materialschopf wurde neben der Sässhütte ein Lager-Container gestellt und eingerichtet. Damit die Sässhütte dem Alppersonal rechtzeitig wieder zur Verfügung steht, hat der Verwaltungsrat beschlossen, mit der ersten Bauetappe (Abbruch, Aufmauerung und Deckeneinbau) bereits im Herbst 2015 zu beginnen. Die zweite Phase (Dachstockaufbau mit Innenausbau) folgt im Frühjahr 2016.

Wasserversorgung Tesel, Fros,

Grueb

Aus unerklärlichen Gründen führte die Zuleitung zum Reservoir im Sommer 2015 nur noch eine geringe Menge Wasser, was zu entsprechendem Mangel auf den Alpen Grueb und Tesel führte. Die Wasserzufuhr konnte während der Alpzeit lediglich notdürftig repariert werden, da für die Tiere und für die Käseproduktion auf der Alp Tesel durchgängig Wasser benötigt wurde. Dank der provisorischen Reparatur reichte das Wasser trotzdem für den Rest der Alpzeit aus. Damit für die Alpen Tesel, Fros und Grueb zukünftig wieder genügend Wasser vorhanden sein wird, ist eine Sanierung der Quelle auf Alp Grueb unumgänglich. Diese wird noch im Herbst 2015 ausgeführt.

Arbeitseinsätze von Asylsuchenden in gemeinnützigen Beschäftigungsprogrammen

Mit der Schweizerischen Eidgenossenschaft, vertreten durch das Staatssekretariat für Migration, wurde eine Vereinbarung unterzeichnet. Mit dieser kann die Ortsgemeinde Gams in Zusammenarbeit mit dem Verfahrenszentrum Altstätten Beschäftigungsprogramme durchführen. So konnten zwischenzeitlich mit Asylanten Holzschläge aufgeräumt und auf Alp Loch/ Schachen/Gazolf Weiden von Steinen und Ästen gesäubert werden. Erste Erfahrungen zeigten, dass sich diese Einsätze für beide Parteien gelohnt haben und somit auch weitergeführt werden.

0_OG-Gams_logo_cmyk

0_OG-Gams_logo_cmyk