Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Aus dem Schulrat

Wartau
Die Treppe an der Felswand Ochsenberg vom Rundweg Bürgerwingert zur Burg Wartau wurde durch das Wanderwegli-Team erneuert. Der Rundweg Burghalde ist wieder begehbar. (Bild: PD)

Die Treppe an der Felswand Ochsenberg vom Rundweg Bürgerwingert zur Burg Wartau wurde durch das Wanderwegli-Team erneuert. Der Rundweg Burghalde ist wieder begehbar. (Bild: PD)

Aus den Ratsgeschäften

Neubau Schulhaus Feld Azmoos

Während des Baubewilligungsverfahrens für den Neubau des Primarschulhauses Feld in Azmoos sind keine Einsprachen eingegangen.

Die verantwortlichen Architekten bereiten nun die verschiedenen Ausschreibungsunter- lagen vor. Die von der Neubaukommission zuhanden des Gemeinderates eingereichten Zuschlagskriterien, die Submittentenliste sowie die Vergabeverfahren wurden im Grundsatz genehmigt und zur Umsetzung freigegeben.

Turnhalle und Bühnenanbau Seidenbaum

Ab Montag, 26. Februar 2018, steht die frisch sanierte Turnhalle Seidenbaum der Schule und den Wartauer Vereinen wieder zur Verfügung. Sportlehrkräften und Vereinsvertretern wurden die Nutzungsmöglichkeiten und die Bedienung kürzlich erläutert.

Anlässlich der Bürgerversammlung am Dienstag, 3. April 2018, die in diesen sanierten bzw. neuen Räumlichkeiten stattfindet, besteht die Möglichkeit, sich selbst ein Bild über die sehr gelungene Sanierung sowie den neuen Bühnenanbau zu machen.

Wahl Lernende Kauffrau ab März 2018

Selina Kühne, Jahrgang 2001, Azmoos, wurde ab März 2018 nach einem Lehrbetriebwechsel als neue Lernende Kauffrau im E-Profil gewählt.

Gemeinderat und Personal gratulieren der Gewählten und heissen sie in unserer Verwaltung herzlich willkommen und wünschen ihr viel Freude und Erfolg in ihrer Ausbildung.

Die Kantonspolizei führte beim Schulhaus Seidenbaum eine Kontrolle betreffend Verkehrstauglichkeit der Fahrräder durch. Eine bevorstehende Kontrolle «während den nächsten Tagen» wurde bei den Eltern schriftlich angekündigt, damit allfällige Mängel vorgängig behoben werden konnten.

Von den 172 Schülerinnen und Schülern kamen am Tag der Kontrolle 81 mit ihrem Fahrrad zur Schule. Davon mussten 56 Fahrräder beanstandet werden. Die häufigsten Mängel dabei waren fehlendes Licht sowie fehlende Rückstrahler hinten und vorne sowie an den Pedalen. 35 Fahrräder wiesen keine Mängel auf. Von den 81 Schülerinnen und Schüler hatten vier einen Fahrradhelm dabei.

Die Eltern werden gebeten, darauf zu achten, dass sich die Fahrräder ihrer Kinder in einem verkehrstauglichen Zustand befinden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.