Aufklärung ohne Vizepräsidentin

Drucken
Teilen

Bern Die parlamentarische Geschäftsprüfungsdelegation will die Affäre um den mutmasslichen Schweizer Spion Daniel M. mit einer Inspektion untersuchen – dem stärksten Instrument, das ihr zur Verfügung steht. Vizepräsidentin Corina Eichenberger, die mit Aussagen zum Fall aufhorchen liess, ist nicht an der Untersuchung beteiligt. Sie wird die Geschäftsprüfungsdelegation verlassen. (bär)19

Aktuelle Nachrichten