Auf der Suche nach dem Cevi-Talent

WAS WANN WO

Merken
Drucken
Teilen

WAS WANN WO

BUCHS. Am Samstag, 22. März, ab 14 Uhr veranstaltet das Cevi Buchs einen Schnuppertag im Cevi-Heim bei der evangelischen Kirche. Er steht unter dem Motto «Finde dein Cevi-Talent» und bietet Kindern ab dem Kindergartenalter die Möglichkeit, Cevi-Luft zu schnuppern und die Natur zu erleben. Ziel des Cevi-Tages ist es, Kindern und Jugendlichen eine andere Art der Freizeitgestaltung aufzuzeigen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, bei spannenden Spielen und Begegnungen die Natur und den Zusammenhalt innerhalb des Cevi zu erleben. Alle interessierten Kinder und Jugendlichen sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen im Internet unter www.cevibuchs.ch.

Bilder und Eindrücke aus Israel

AZMOOS. Am Donnerstag, den 20. März, um 19.30 Uhr findet im Kirchgemeindehaus, Kirchgass 3, in Azmoos ein Israel-Abend statt. Pastoralassistentin Eva Hämmerle und Pfarrerin und Pfarrer Marlies und Martin Schmidt hatten zu Beginn des Jahres Gelegenheit, das Land Israel zu bereisen. Sie zeigen Bilder und berichten von ihren Eindrücken im Heiligen Land. Dazu gibt es israelische Speisen und Getränke zu kosten.

Walt's Blues Box macht Halt im Jazzkeller

SARGANS. Blues für Beine, Bauch und Seele ist am Freitag, 21. März, im Sarganser Jazzkeller zu hören. Zu Gast ist die Band Walt's Blues Box. Mit seiner Walt's Blues Box tourt der St. Galler Walt Baumgartner durch die Schweiz und das Ausland. Die Band besticht durch ihre Musikalität, Spontaneität und Kompaktheit auf der Bühne, durch ihre Ausstrahlung, welche die Musiker ungefiltert an das Publikum weitergeben.

Die digitalen Medien und unser Gehirn

SARGANS. Am Dienstag, 25. März, um 19.30 Uhr spricht Prof. Lutz Jäncke, Neuropsychologe an der Universität Zürich, in der Aula der Kantonsschule Sargans zum Thema: «Die Auswirkungen der digitalen Medien auf unser Gehirn.» Durch die ausgiebige Nutzung der digitalen Medien im Alltag sind wir fast ständig einer Vielfalt von Reizen ausgesetzt. Diese Flut an digitalen Reizen stellt hohe Anforderungen an unser Gehirn. Dies kann besonders bei Jugendlichen zu Problemen führen, da sich ihr Hirn noch in der Entwicklung befindet. Wie wirken sich die digitalen Reize auf unser Gehirn aus? Was passiert, wenn wir im Internet surfen? Wie beeinflussen die Reize unsere Aufmerksamkeit? Fördern sie die Fähigkeit zu Multitasking oder verändern sie gar die Art und Weise unseres Denkens? Und: Was können Eltern und Lehrpersonen tun, damit die Jugendlichen mit den Reizen, die Medien bieten, besser umgehen können? Solchen Fragen wird Prof. Jäncke nachgehen.