Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Armierungseisen bohrte sich in Bein von Lehrling

LÜCHINGEN. Am Donnerstag ist auf einer Baustelle ein 17jähriger Lehrling von einer Leiter in ein Armierungseisen gestürzt. Wie die Polizei mitteilt, bohrte sich das Eisen in sein Bein. Der Bauführer trennte in der Folge das Eisen ab. Der Verunglückte war zu jeder Zeit ansprechbar.

LÜCHINGEN. Am Donnerstag ist auf einer Baustelle ein 17jähriger Lehrling von einer Leiter in ein Armierungseisen gestürzt. Wie die Polizei mitteilt, bohrte sich das Eisen in sein Bein. Der Bauführer trennte in der Folge das Eisen ab. Der Verunglückte war zu jeder Zeit ansprechbar. Die Rega flog ihn ins Spital. (wo)

Dreijähriger im Hochwasser gestorben

RANKWEIL. Ein Bub ist gestern nach einem Sturz in den Hochwasser führenden Bach Nafla in Rankweil gestorben. Polizisten konnten den bewusstlosen Dreijährigen in Feldkirch-Altenstadt aus dem Wasser ziehen. Er wurde reanimiert und mit dem Helikopter ins Spital geflogen, wo er aber den Kampf um sein Leben verlor. Das Kind war gemeinsam mit seiner Mutter und drei Geschwistern unterwegs, als es in den Bach stürzte. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.