Armeefahrzeuge werden für halbe Milliarde erneuert

BERN. Der Bundesrat hat gestern das zweite Rüstungsprogramm des Jahres vorgelegt. Mit dem Zusatzprogramm beantragt er Beschaffungen für 874 Millionen Franken. Laut Verteidigungsminister Ueli Maurer geht es um Beschaffungen, die für später geplant waren und nun vorgezogen werden.

Drucken
Teilen

BERN. Der Bundesrat hat gestern das zweite Rüstungsprogramm des Jahres vorgelegt. Mit dem Zusatzprogramm beantragt er Beschaffungen für 874 Millionen Franken. Laut Verteidigungsminister Ueli Maurer geht es um Beschaffungen, die für später geplant waren und nun vorgezogen werden. Ein grosser Teil des Geldes wird in die Erneuerung der Duro-Flotte fliessen. Für 558 Millionen sollen die leichten geländegängigen Lastwagen überholt werden. Sie erhalten unter anderem einen neuen, umweltfreundlicheren Motor. Daneben sollen die Fahrzeuge sicherer werden. (red.) ? SCHWEIZ 16