Anzeichen einer islamistischen Tat

Drucken
Teilen

Dortmund Nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund deuten erste Erkenntnisse auf einen islamistischen Hintergrund der Tat hin. Einer von zwei aus dem islamistischen Spektrum ins Visier genommenen Verdächtigen wurde vorläufig festgenommen. Obwohl eine abschliessende Bewertung noch nicht möglich sei, stufte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe die Tat am Mittwoch als terroristisch ein. Von den beiden Tatverdächtigen seien Wohnungen durchsucht worden, sagte eine Sprecherin. Bei dem vorläufig festgenommenen Mann werde geprüft, ob auch ein Haftbefehl beantragt werde.

Bei den beiden Verdächtigen handelt es sich nach Informationen des «Kölner Stadt-Anzeiger» und des Kölner «Express» um einen 25-jährigen Iraker und einen 28-jährigen Deutschen. Beiden werde eine Nähe zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorgeworfen. (sda)24, 25