Am SRK-Erlebnistag wandelten gross und klein auf den Spuren der Indianer

BUCHS. Der sechste Erlebnistag der Regionalstelle Werdenberg-Sarganserland des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) Kanton St. Gallen vom letzten Samstag ermöglichte 25 Kindern aus der Region einen Tag voller Spiel und Spass.

Merken
Drucken
Teilen
Ein gelungener Anlass des SRK: Am Erlebnistag wandelten gross und klein auf den Spuren der Indianer. (Bild: pd)

Ein gelungener Anlass des SRK: Am Erlebnistag wandelten gross und klein auf den Spuren der Indianer. (Bild: pd)

BUCHS. Der sechste Erlebnistag der Regionalstelle Werdenberg-Sarganserland des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) Kanton St. Gallen vom letzten Samstag ermöglichte 25 Kindern aus der Region einen Tag voller Spiel und Spass.

Die Spannung ist jedes Mal gross, wenn sich die bunte Schar von Kindern zum ersten Mal trifft. Umso eindrücklicher ist es, zu erleben, wie schnell die Kinder zu einer eingeschworenen Gruppe zusammenwachsen und Freundschaften knüpfen. Erleichtert wird dies durch die vielen Spiele und das Programm, welches die Leiterinnen und Leiter der Pfadi Alvier Buchs durchführen.

Dieses Jahr drehte sich alles rund um das Thema Indianer. Nebst Feuer machen und verschiedenen Spielen bekam jedes Kind die Möglichkeit, einen Indianerkopfschmuck zu basteln. Auch nicht fehlen durfte das Mittagessen, welches am Lagerfeuer zubereitet wurde. Müde, aber zufrieden konnten am Abend die Kinder wieder ihren Eltern übergeben werden. Eingeladen worden waren Schüler der ersten bis fünften Klasse, welche weniger die Möglichkeit haben, im Herbst in die Ferien zu fahren. Vermittelt werden die Kinder dem SRK jeweils durch soziale Institutionen in der Region. Das vordergründige Ziel des SRK besteht darin, den Kindern ein besonderes Erlebnis zu bieten. (pd)