Am Freitag beginnt das Lernfestival

Buchs Diesen Freitag startet um 18 Uhr das Lernfestival 2016. Das erste Impulsreferat wird im ehemaligen Hotel Bären an der Bahnhofstrasse 15 in Buchs durch Geschäftsführer Tobias Henrii gehalten und behandelt das Thema «von digital zu Dinkel».

Merken
Drucken
Teilen

Buchs Diesen Freitag startet um 18 Uhr das Lernfestival 2016. Das erste Impulsreferat wird im ehemaligen Hotel Bären an der Bahnhofstrasse 15 in Buchs durch Geschäftsführer Tobias Henrii gehalten und behandelt das Thema «von digital zu Dinkel». Zudem werden Referate zu Themen wie «Recht und digital» oder «Emotion und Kommunikation» angeboten. Am Samstag, 17. September, ist der Startschuss bereits um 15 Uhr: An der Brühlgasse 47 in Eschen wird Helmuth Gstöhl einen Vortrag über das Thema «der digitale Bauernhof» halten. Ausserdem wird am Samstag auch ein Referat über «von digital zu bio» und «Berufsgeschichte von analog bis digital» zu hören sein.

Knisterndes Musikkabarett

Buchs Am nächsten Freitag, 16. September, um 20 Uhr sind die bekannten Musikkabarettisten Schertenlaib & Jegerlehner im Kleintheater Fabriggli zu Gast. Charme, Schalk und eine grossartige Musikalität zeichnen die beiden Klangkünstler Michel Gsell und Gerhard Tschan, alias Schertenlaib & Jegerlehner, aus. Die Lieder und Gedichte dieser kreativen Musikkabarettisten sind geprägt von poetischen Anwandlungen, schrägem Humor, alltäglichem Irrsinn und Witz. Nach «Päch» und «Schwäfu» folgt nun der neuste Wurf des mit dem bekannten «Salzburger Stier» im Jahr 2013 ausgezeichneten Berner Duos. Schertenlaib und Jegerlehner praktizieren auch in ihrem neuen Programm «Zunder – ein Nachbrand» ihren entrückten, subversiven, harten Heimat-Groove, frönen ihrer Liebe zur melodiösen, schrägen Kurzgeschichte, singen aus der Nische, hauen auf den Putz und schlagen Funken.