Alkoholisiert verunfallt und schlafen gelegt

SALEZ. Am Samstagmorgen, um ungefähr 4.30 Uhr, ist auf dem Bahnweg ein 28jähriger Autofahrer verunfallt. Nach diesem Selbstunfall legte er sich neben seinen Lieferwagen und schlief ein. Rund zwei Stunden später alarmierte ein Passant die Kantonspolizei St. Gallen.

Merken
Drucken
Teilen

SALEZ. Am Samstagmorgen, um ungefähr 4.30 Uhr, ist auf dem Bahnweg ein 28jähriger Autofahrer verunfallt. Nach diesem Selbstunfall legte er sich neben seinen Lieferwagen und schlief ein. Rund zwei Stunden später alarmierte ein Passant die Kantonspolizei St. Gallen. Der durchgeführte Alkoholtest zeigte ein für den Fahrer belastendes Ergebnis an. Er musste nebst einer Blutprobe auch den Führerausweis abgeben, wie die Kantonspolizei mitteilte. Der 28-Jährige fuhr auf dem mit Fahrverbot belegten Bahnweg von Salez Richtung Sax. Sein Lieferwagen geriet linksseitig über den Strassenrand und kollidierte mit einem Betonpfeiler. Durch die Kollision wurde der Reifen aufgeschlitzt. Der Fahrer wollte sein Fahrzeug von der Strasse wegstellen. Infolge der Beschädigung war er aber gezwungen, 150 Meter nach der Unfallstelle seinen Lieferwagen auf der Strasse stehen zu lassen, so die Polizei weiter. Er stieg aus, setzte sich neben sein Auto auf den Boden und schlief ein. (wo)