Alexander Heim setzt Siegesserie am Muttersberg-Berglauf fort

BERGLAUF. Kürzlich fand der 31. Muttersberg-Berglauf in Bludenz statt. Bei sommerlichen Temperaturen und tiefblauem Himmel starteten 140 Teilnehmer mitten in der Fussgängerzone von Bludenz und bewältigten 7,5 Kilometer und happige 840 Höhenmeter.

Drucken
Teilen
Brigitte Gantner, Ruth Eggenberger, Alexander Heim, Annelies Gonzalez und Roland Müller (von links). (Bild: pd)

Brigitte Gantner, Ruth Eggenberger, Alexander Heim, Annelies Gonzalez und Roland Müller (von links). (Bild: pd)

BERGLAUF. Kürzlich fand der 31. Muttersberg-Berglauf in Bludenz statt. Bei sommerlichen Temperaturen und tiefblauem Himmel starteten 140 Teilnehmer mitten in der Fussgängerzone von Bludenz und bewältigten 7,5 Kilometer und happige 840 Höhenmeter. Die Hitze machte vielen Läufern zu schaffen, doch bewiesen sie Durchhaltevermögen und mentale Stärke, bis sie vom Speaker an der Bergstation der Seilbahn herzlich empfangen wurden. Fünf Mitglieder des Lauf-Treffs Buchs reisten frühmorgens ins Vorarlberger Walgau und zeigten hervorragende Leistungen.

Alexander Heims Siegesserie fand im Vorarlberg eine Fortsetzung. Er schaffte die vorgegebene Strecke in 50:32 und gewann die Kategorie M45. Ruth Eggenberger, das neue Gesicht im Wettkampfgeschehen, durfte den dritten Kategorienrang in der Altersklasse W45 feiern. Sie erreichte das Ziel nach 1:03,00. Brigitte Gantners Zeit stoppte bei 1:03,26, was den guten vierten Platz in der der gleichen Kategorie bedeutete. Auch Annelies Gonzalez war erfolgreich und erreichte mit einer Zeit von 1:09,24 den Bronzeplatz in Kategorie W55. Roland Müller, OK-Präsident des Gamperney-Berglaufs, lief die Strecke in 50:32 und wurde starker Fünfter der Männerkategorie M45.

Der Muttersberg-Berglauf zählt neben dem Älpelelauf Feldkirch und dem Gamperney-Berglauf Grabs zum Rheintal-Walgau-Berglaufcup. Als letzter Lauf ausgetragen, wurden die Siegerehrungen des Cups im Anschluss durchgeführt. (pd)