Aktives Jahr für die Kirchgemeinde

Drucken
Teilen

Wildhaus-Alt St. Johann. Die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Wildhaus-Alt St. Johann hat ein aktives Jahr hinter sich. Prägend war vor allem das Jubiläum 500 Jahre Reformation, in welches die Geburtsgemeinde von Huldrych Zwingli stark mit eigenen Aktivitäten involviert war. In diesem Zusammenhang ist auch ein Zwinglizentrum neben dem bestehenden Geburtshaus bei der Friedegg geplant, dort sollen rund 80 bis 100 Personen Platz finden. Bis diese Planung allerdings koordiniert ist, muss das Projekt Pfarrhaus Alt St. Johann vorerst warten, heisst es im jüngst erschienenen Amtsbericht.

Von Bedeutung war im vergangenen Amtsjahr auch die Wahl des Pfarrers Tobias Claudy, welchen Kirchgemeindepräsident Niklaus Forrer an der Einsetzung bekanntlich einen «Glücksfall» nannte.

Rege besucht wurden im 2016 die Veranstaltungen «Fiire mit de Chliine», ebenso beliebt sind generell Anlässe, welche sich an die ganze Familie richten, und die Jungschi für die 4.- bis 6.-Klässler. «Reichhaltig, stimmig und auf hohem Niveau» – so wird die in die Gottesdienste der Kirchgemeinde integrierte Musik im Amtsbericht des Präsidenten genannt.

Dank geringerem Aufwand und einem höheren Steuerertrag als budgetiert wurde vom Finanzausgleich rund 133 000 Franken weniger benötigt. (ab)