Aktionsplan soll Flucht mindern

VALLETTA. Die EU-Staats- und Regierungschefs haben mit 35 Vertretern aus afrikanischen Ländern einen Aktionsplan verabschiedet, mit dem die Migration von Afrika nach Europa eingedämmt werden soll. Der Plan ist laut EU-Ratspräsident Donald Tusk einstimmig angenommen worden.

Drucken

VALLETTA. Die EU-Staats- und Regierungschefs haben mit 35 Vertretern aus afrikanischen Ländern einen Aktionsplan verabschiedet, mit dem die Migration von Afrika nach Europa eingedämmt werden soll. Der Plan ist laut EU-Ratspräsident Donald Tusk einstimmig angenommen worden.

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel sah den EU-Sondergipfel als «der Startpunkt eines längeren Prozesses». «Es liegt auch noch sehr viel Arbeit vor uns.» (sda) ? THEMA 23

Aktuelle Nachrichten