AGILITY: Titelgewinn für Barbara Kaiser

Erfolgreiches Wochenende für Team Training Sennwald an den Schweizer Meisterschaften. Im bernischen Münsingen gab es für die Werdenberger Truppe je eine Gold- und Bronzemedaille zu bejubeln.

Drucken
Teilen
Das Siegertrio in der Kategorie Small: Lisanna Mozzetti mit Alba, Barbara Kaiser mit Capri sowie Marco Gander mit Julie (von links). (Bild: PD)

Das Siegertrio in der Kategorie Small: Lisanna Mozzetti mit Alba, Barbara Kaiser mit Capri sowie Marco Gander mit Julie (von links). (Bild: PD)

Am Samstag fanden die Läufe für die Finalteilnahme statt. 302 Teams aus der Schweiz und Liechtenstein reisten nach Münsingen in die neue Hundesporthalle. Darunter auch 13 Teams der Hundeschule Team Training Sennwald mit ihren Begleitern und dem Fanclub. Die Richter Thomas Ebling (Deutschland), Andreas Silfverberg (Schweden) und Urs Inglin aus der Schweiz stellten interessante, schnelle und sehr anspruchsvolle Parcours auf. Den Finaleinzug schafften Tanja Heeb mit Vana, Judith Oberholzer mit Kidd, Tabea Brühwiler mit Flyd, Marianne Mattle mit Boon, Tanja Fähndrich mit Phoenix und Barbara Kaiser mit Capri.

Im Agility-Lauf Sprung aufs Podest geschafft

Am Sonntag starteten ab 10 Uhr morgens die ersten Läufer der Kategorie Small ihren Jumping-Lauf. Barbara Kaiser und Capri präsentierten sich in Topform und liefen auf den fünften Zwischenrang. In der Kategorie Large schaffte es Tanja Fähndrich mit Phoenix nach einem fehlerfreien Jumping-Lauf auf den achten Zwischenrang. Die Stimmung in der gefüllten Agility-Halle war angespannt. Für den Agility-Lauf war die Startreihenfolge nach der Zwischenrangliste. Nun hiess es Geduld und Konzentration für die beiden Sennwalder Teams. Endlich war Kaiser mit ihrer Jack Russell Terrier Capri am Start. Angefeuert von den Fans und beflügelt durch die Stimmung in der Hundesporthalle lief das Team einen perfekten Lauf und konnte sich am Ende über seinen Titel Agility-Schweizer-Meisterin Small riesig freuen. Auch Tanja mit Phoenix zeigte einen hervorragenden zweiten Lauf und schaffte es auf den dritten Rang der Gesamtrangliste.

Damit nicht genug: Denn kürzlich fand der Final der Schweizer Meisterschaften für Vereine in Lengnau statt. Am Start waren drei Mannschaften à sechs Läufer vom Team Training. Gegen 170 Agility-Sportler gaben in zwei Einzelläufen und dem Stafetten-Lauf (der eigentliche Höhepunkt der Meisterschaft) alles. Die Crew von Stefan Mattle zeigte ihr Können mit einem Stafettensieg und sicherte sich in der Gesamtwertung Bronze. (pd)

Aktuelle Nachrichten