Absteiger Grabs verliert hoch

FUSSBALL. «Es hat von A bis Z an allem gefehlt», machte Grabs-Trainer Thomas Eggenberger seiner Enttäuschung nach dem desolaten Spiel gegen den FC Appenzell Luft. Bei der 1:6-Niederlage war nicht nur die Leistung der Mannschaft ungenügend, sondern auch die Einstellung.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. «Es hat von A bis Z an allem gefehlt», machte Grabs-Trainer Thomas Eggenberger seiner Enttäuschung nach dem desolaten Spiel gegen den FC Appenzell Luft. Bei der 1:6-Niederlage war nicht nur die Leistung der Mannschaft ungenügend, sondern auch die Einstellung. Der bereits feststehende Abstieg in die 4. Liga wirkte sich negativ auf Motivation und Wille aus. Den ersten Treffer landeten die Appenzeller in der 18. Minute und legten nach einer Torserie einige Minuten später nach: 3:0. Die Grabser kamen zu keinen Chancen und erzielten erst in der 46. dank einer Unaufmerksamkeit des gegnerischen Torhüters das 3:1: Valmir Smajli nutzte die Gunst der Stunde und schob den Ball in das leere Tor. Es sollte der einzige Grabser Treffer bleiben. Zwischen der 58. und 75. Minute erhöhte Appenzell auf 6:1. (mk)