Ab Silvester Eislaufen in der «Gass»

Seit gestern Montag steht «D'Gass» in Buchs im Zeichen intensiver Vorarbeiten, damit an Silvester der Eislaufspass starten kann. Die Kühlschlangen sind verlegt, das Eis wird produziert, das Raclette-Hüsli ist aufgebaut.

Thomas Schwizer
Drucken
Teilen
Nun kann die Eisproduktion starten: Die Kühlschlangen sind verlegt, Werner Six (rechts) sorgt für den Anschluss an die Kälteversorgung.

Nun kann die Eisproduktion starten: Die Kühlschlangen sind verlegt, Werner Six (rechts) sorgt für den Anschluss an die Kälteversorgung.

BUCHS. Mit Massen von 3 × 7 Metern bietet der Eislaufplatz in Buchs die notwendige Fläche, damit sich klein und gross in der «Gass» täglich dem winterlichen Freizeitvergnügen widmen kann. Ab Donnerstag, 31. Dezember, wird alles bereit sein.

Acht Zentimeter dicke Eisschicht

Dann wird eine dicke Eisschicht den passenden Untergrund bilden, und schützende Banden werden für die gebotene Sicherheit sorgen.

Gestern Montag wurde die Grundlage für die Eisfläche gelegt. Kühlschlangen wurden flächendeckend verlegt. Durch diese wird ab heute Dienstag die minus zehn Grad kalte Kühlflüssigkeit aus dem Generator in den Kellerräumen des GMG-Gebäudes eingeleitet.

Die Kühlschlangen werden schichtweise mit Wasser besprüht, bis schliesslich eine acht Zentimeter dicke Eisschicht produziert ist. Eine «Putzmaschine» steht bereit, mit der die Eisfläche regelmässig vom Eisstaub befreit wird, der bei der Benutzung entsteht.

Auch bei den aktuellen Plusgraden wird der Eisspass garantiert sein. Laut Werner Six, Inhaber der Firma Silka aus dem vorarlbergischen Klaus, wird die Kühlung auch bei 15 Plusgraden dafür sorgen, dass die Eisfläche immer in sehr gutem Zustand bleibt. Die Spezialistin für mobile Kunsteisbahnen hat viel Erfahrung, die Anlage in der «Gass» ist aber die erste, die sie in der Schweiz realisiert.

Passendes Ambiente

Die Bodenfläche der «Gass» schafft laut Six beste Voraussetzungen für eine Kunsteisbahn. Ideal ist auch die bestehende Überdachung. Es wird eine spezielle, farbige Beleuchtung realisiert, welche die Eisdisco zum speziellen Erlebnis macht. Am Montag, Dienstag und Donnerstag bleibt die Kunsteisbahn ab 19 Uhr für das Eisstockschiessen reserviert. Ein Fachmann wird in diese Sportart einweisen. Am Vormittag von 10 bis 11.30 Uhr bleibt die Kunsteisbahn für Schulklassen reserviert (kostenlos auf Anmeldung).

Vor Ort kann man in der «Gass» Schlittschuhe mieten. Neben den bestehenden Lokalitäten wird ein Raclette-Hüsli für Verpflegungsmöglichkeiten und wärmenden Glühwein sorgen.

Auch in den nächsten Jahren

Arthur Gassner, Initiant der Kunsteisbahn in der «Gass», ist davon überzeugt, dass sich diese Attraktion positiv auf die Buchser Einkaufsmeile auswirken wird. Er ist allen Sponsoren dankbar, die seinen unternehmerischen Mut unterstützen. Er hofft, damit weitere Gewerbetreibende zu motivieren, aktiv etwas für eine erfolgreiche Zukunft zu wagen. Gassner setzt auf Nachhaltigkeit. So wird die mobile Kunsteisbahn bestimmt auch in den nächsten Jahren realisiert.

Eröffnungsgeschenke

Am Eröffnungstag vom Donnerstag, 31. Dezember (ab 10 Uhr), erhalten alle Benutzer der Eisbahn einen Gutschein für Gratis-Glühwein oder -Punsch. Die ersten 50 Personen, die ihren Eintritt lösen, werden zusätzlich mit einem Gutschein für Raclette oder Hot Dog beschenkt.

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 21.30 Uhr, ab 4. Januar wochentags ab 11.30 Uhr, Wochenende ab 10 Uhr. Mo, Di und Do ab 19 Uhr reserviert für Eisstockschiessen. Infos und Anmeldungen für Schulklassen oder für Eisstockschiessen (ab 31. Dezember): www.d-gass.ch

Das Kühlaggregat versorgt die «Bodenkühlung» mit der Eiseskälte. (Bilder: Thomas Schwizer)

Das Kühlaggregat versorgt die «Bodenkühlung» mit der Eiseskälte. (Bilder: Thomas Schwizer)

Das Raclette-Hüsli (rechts) und das Häuschen zum Anziehen und Mieten der Schlittschuhe stehen bereit.

Das Raclette-Hüsli (rechts) und das Häuschen zum Anziehen und Mieten der Schlittschuhe stehen bereit.

Aktuelle Nachrichten