90 Lehrpersonen für die Oberstufe diplomiert

ST. GALLEN/BUCHS. Für 90 angehende Lehrerinnen und Lehrer ist die Ausbildungszeit vorbei: Sie haben ihr Studium an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen (PHSG) erfolgreich abgeschlossen und sind ausgebildete Oberstufenlehrpersonen.

Drucken
Teilen
Die Masterarbeit von Nikolai Eggenberger (Buchs) wurde prämiert. (Bild: Augustin Saleem)

Die Masterarbeit von Nikolai Eggenberger (Buchs) wurde prämiert. (Bild: Augustin Saleem)

ST. GALLEN/BUCHS. Für 90 angehende Lehrerinnen und Lehrer ist die Ausbildungszeit vorbei: Sie haben ihr Studium an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen (PHSG) erfolgreich abgeschlossen und sind ausgebildete Oberstufenlehrpersonen. Zwei Personen erweiterten an der PHSG ihr Fächerrepertoire und sind nun berechtigt, ein weiteres Fach auf der Oberstufe zu unterrichten.

An der Diplomfeier des Studiengangs Sekundarstufe I der PHSG in der St. Galler Linsebühlkirche ging es auch um Höchstleistungen – gewiss bei der Prämierung herausragender Master-Arbeiten. Von zehn nominierten wurden die folgenden drei Arbeiten ausgezeichnet: «Bauernregeln im Werdenberg aus wissenschaftlicher Sicht», verfasst von Nikolai Eggenberger (Buchs, wohnhaft in St. Gallen), «Mathematische Wissensentwicklung von PH-Studierenden», verfasst von Anja Künzler (wohnhaft in Winterthur) und «Trauerprozesse bei Jugendlichen nach dem Tod eines Elternteils und ihre erlebten sowie erwünschten Reaktionen der Lehrpersonen», verfasst von Tina Batänjer (Wil).

Die Master-Arbeiten wurden vom Förderverein Sekundarstufe I mit je 900 Franken respektive 1200 Franken (Arbeit von Eggenberger) honoriert. (wo)

Aktuelle Nachrichten