Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

77-Jährige baut alkoholisiert Unfälle

BUCHS. Vergangenen Samstag um 11.35 Uhr ist eine 77jährige Autolenkerin nach Kollisionen mit parkierten Autos durch die Polizei angehalten worden. Das teilte die Kantonspolizei gestern mit.

BUCHS. Vergangenen Samstag um 11.35 Uhr ist eine 77jährige Autolenkerin nach Kollisionen mit parkierten Autos durch die Polizei angehalten worden. Das teilte die Kantonspolizei gestern mit. Abklärungen ergaben, dass sie auf der Alvier- und auf der Oberstüdlistrasse in zwei parkierte Autos fuhr und auf der Alvierstrasse beinahe mit einem Roller zusammen gestossen war. Ein Alkoholtest bei der Lenkerin fiel belastend aus, worauf eine Blutprobe angeordnet und ihr Führerausweis auf der Stelle abgenommen wurde. Die Sachschäden betragen 2000 Franken, heisst es in der Medienmitteilung weiter. (wo)

Polizei sucht Zeugen nach heftiger Kollision

GAMS. Am Sonntag um 4.15 Uhr ist es auf der Hauptstrasse zwischen Gams und Haag, kurz nach dem Bahnübergang, zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Roller gekommen. Der Rollerfahrer wurde erheblich verletzt, schreibt die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst, wurde der Rollerfahrer mit der Rega in ein Spital geflogen. Das Auto und der Roller mussten abgeschleppt werden. Die Hauptstrasse blieb für drei Stunden gesperrt. Da der Unfallhergang unklar ist, sucht die Polizei Zeugen. Ein 57-Jähriger lenkte sein Auto auf der Gamserstrasse Richtung Haag. Kurz nach dem Bahnübergang kam es auf seiner Fahrspur zu einer heftigen Kollision mit einem Roller. Dabei wurde der 16jährige Lenker mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Er blieb verletzt liegen. Ein Rettungsteam mit Notarzt übernahm die Erstversorgung des Verletzten am Unfallort. Aufgrund der schweren Verletzungen wurde die Rega aufgeboten.

Zum Unfallzeitpunkt dürften wegen des Turnfestes Fussgänger oder Autofahrer zwischen Gams und Haag unterwegs gewesen sein. Zudem gibt es Hinweise, dass vor dem Unfall weitere Rollerfahrer im Bereich des Bahnüberganges hin und her zirkulierten. Um den Unfallhergang zu klären, sucht die Polizei Zeugen. Hinweise sind an den Polizeistützpunkt Mels, Telefon 058 229 78 00, zu richten.

Kantonspolizei warnt vor Geldwechselbetrug

SARGANS. Am Freitag hat ein unbekanntes Paar versucht, die Mitarbeitende am Postschalter auszutricksen. Aufgrund einer internen Warnmeldung merkte diese den anlaufenden Geldwechselbetrug rechtzeitig, wie die Kantonspolizei mitteilt. Als die Schaltermitarbeiterin die Polizei verständigte, flüchteten die beiden Unbekannten umgehend. Kurz nach 15 Uhr wünschten ein Mann und eine Frau in englischer Sprache Briefmarken zu kaufen. Da das Paar bereits im Kanton Graubünden negativ auffiel, hatte die Post eine interne Warnmeldung veranlasst. Die aufmerksame Schaltermitarbeiterin erkannte den Geldwechselbetrug rechtzeitig. (wo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.