68jähriger Bergsteiger tödlich verunglückt

AMDEN. Am Sonntagmittag ist ein 68jähriger Bergsteiger auf dem Mattstock im Gebiet Obloch tödlich verunglückt. Er begab sich auf unbekannter Route an den Südostausläufer des Mattstocks.

Merken
Drucken
Teilen

AMDEN. Am Sonntagmittag ist ein 68jähriger Bergsteiger auf dem Mattstock im Gebiet Obloch tödlich verunglückt. Er begab sich auf unbekannter Route an den Südostausläufer des Mattstocks. Er stürzte vermutlich beim Aufstieg im unwegsamen, anspruchsvollen Gelände ab, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Der Bergsteiger fiel gemäss Zeugenaussagen etwa 60 bis 100 Meter in die Tiefe. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu. Die Rega konnte nur noch den Tod des Schweizers, welcher im Kanton Zürich wohnhaft war, feststellen. (wo)

In Metalltor gefahren – Drogen im Spiel

SEVELEN. Am Sonntagabend um 22 Uhr ist das Auto eines 26-Jährigen auf der Calandastrasse mit einem Metalltor kollidiert. Der Mann fuhr über die Industriestrasse auf die Calandastrasse. In der Rechtskurve kam sein Auto links von der Strasse ab und kollidierte mit einem Metalltor einer Firma. Nach der Kollision fuhr er weiter und parkierte sein Auto in einer Tiefgarage. Als die Polizei den Beschuldigten am frühen Morgen ausfindig machen konnte, fielen ein durchgeführter Drogenschnelltest sowie ein Alkoholtest belastend für ihn aus. Wie die Polizei mitteilt, musste er eine Blutprobe im Spital und den Führerausweis der Polizei abgeben. Der Sachschaden am Metalltor beträgt mehrere tausend Franken. (wo)

Frontal in Taxi geprallt – Fahrgast verletzt

SARGANS. Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach 5 Uhr, ist es laut einer Mitteilung der Kantonspolizei auf der St. Gallerstrasse zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Ein 32jähriger Taxifahrer fuhr von Sargans Richtung Trübbach. Auf Verlangen seines Fahrgastes hielt er am rechten Fahrbahnrand an. Hinter dem Taxi fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Auto. Er bemerkte das vor ihm stillstehende Taxi zu spät. Folglich prallte sein Auto frontal gegen das Heck des Taxis. Bei der Kollision wurde ein 26jähriger Fahrgast in Taxi leicht verletzt. Der 19jährige Unfallverursacher musste im Spital eine Blutprobe abgeben und ihm wurde der Führerausweis entzogen. Der durchgeführte Alkoholtest fiel mit über 1,4 Promille belastend für ihn aus. (wo)

Brandfall Restaurant Krone: Zeugenaufruf

WIDNAU. In der Nacht auf Sonntag beim ehemaligen Restaurant Krone in Widnau ein Brand ausgebrochen (der W&O berichtete gestern). Die Ermittlungen über die genaue Brandursache laufen. Gemäss einer Mitteilung sucht die Kantonspolizei Zeugen und hat hat folgende Fragen an die Bevölkerung: Wer hat am Samstag oder in der Nacht auf Sonntag am oder im Restaurant Krone Feststellungen gemacht, welche sachdienlich sein könnten? Wer hat während dieser Zeitspanne Personen im Haus wahrgenommen? Sind Personen bekannt, welche sich in der fraglichen Zeit oder zu einem früheren Zeitpunkt im Haus aufgehalten haben? Hinweise können unter der Telefonnummer 058 229 49 49 gemacht werden. (wo)