5:0-Kantersieg für den FC Trübbach

FUSSBALL. Trotz hohem Endergebnis äussert sich Blerim Murtezi, Trainer des FC Trübbach, nach der Partie gegen Tabellenschlusslicht FC Balzers III kritisch: «Es muss nicht nur das Resultat, sondern auch die Leistung stimmen.» So kam Trübbach während der ganzen ersten Halbzeit nur schwer ins Spiel.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Trotz hohem Endergebnis äussert sich Blerim Murtezi, Trainer des FC Trübbach, nach der Partie gegen Tabellenschlusslicht FC Balzers III kritisch: «Es muss nicht nur das Resultat, sondern auch die Leistung stimmen.» So kam Trübbach während der ganzen ersten Halbzeit nur schwer ins Spiel. Erst in der 45. Minute gelang es dem Team nach feinem Kombinationsspiel ins vordere Drittel des gegnerischen Spielfeldes vorzudringen. Dario Zimmermann versenkte nach einem Pass von Marco Hermann den Ball aus 18 Metern im rechten Eck und landete damit den langersehnten ersten Treffer für seine Mannschaft. Nach dem Pausentee erhöhte Trübbach gleich zweierlei: Tempo und Spielstand. Dank Dario Zimmermann in der 48. und Mergim Murtezi in der 55. Minute erhöhte Trübbach das Skore auf 3:0. Daraufhin gönnten sich die Wartauer eine Pause. Doch das defensiv eingestellte Balzers machte davon keinen Gebrauch. So fiel der Sieg für den FC Trübbach letztlich leicht und in der Schlussphase sorgten Rhobil Georgis mittels Penalty und wiederum Dario Zimmermann nach einer Einzelleistung für einen klaren 5:0-Erfolg. Mit diesen drei Punkten bleibt Trübbach an Leader Gams dran. (mk)

Aktuelle Nachrichten