40 Mensch-Hund-Teams wurden von Richtern geprüft

WARTAU/MELS. Kurz vor Jahresende führte der Schäferhundeclub Ortsgruppe Schollberg die jährliche Weihnachtsprüfung in Mels beim Fussballplatz durch. Das Fährten- und Reviergelände wurde uns durch die umliegenden Landwirte zur Verfügung gestellt.

Drucken
Teilen
40 Teams aus Zwei- und Vierbeinern massen sich: Hund und Pikör konzentriert an der Arbeit. (Bild: pd)

40 Teams aus Zwei- und Vierbeinern massen sich: Hund und Pikör konzentriert an der Arbeit. (Bild: pd)

WARTAU/MELS. Kurz vor Jahresende führte der Schäferhundeclub Ortsgruppe Schollberg die jährliche Weihnachtsprüfung in Mels beim Fussballplatz durch. Das Fährten- und Reviergelände wurde uns durch die umliegenden Landwirte zur Verfügung gestellt.

40 motivierte Teilnehmer mit ihren Hunden standen am frühen Morgen in den Startlöchern, um unter der strengen Aufsicht von fünf Richtern ihre geübten Arbeiten darzubieten. Gestartet wurde in den Klassen Begleithund 1, 2 und 3, Vielseitigkeitsprüfung 1 und 2, nach Internationaler Prüfungsordnung 3 und FCI Fährtenhund 2.

Da bei der Abteilung nach Internationaler Prüfungsordnung pro Unterordnung zweimal geschossen wird und wir ein grosses Teilnehmerfeld bei den Begleithunden (31) hatten, mussten die Unterordnungs- und Schutzdienstarbeiten der Schutzhunde (VPG und IPO) nach Trübbach auf den Platz der Hundeausbildung Heini Beck GmbH verlegt werden. Somit konnten die Veranstalter garantieren, dass auch schussängstliche Hunde bei den Begleithunden unter den bestmöglichen Bedingungen ihre Prüfung ablegen konnten.

Dank der grossartigen Infrastruktur vor Ort und dem angrenzenden tollen Fährtengelände fanden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer faire und gute Bedingungen vor, halten die Organisatoren in einer Medienmitteilung fest. (pd)

Aktuelle Nachrichten