4. Wartauer Kulturtag mit Wanderung

OBERSCHAN. Der 4. Wartauer Kulturtag am Samstag, 22. August, ist der Wartauer Geschichte und den Wartauer Sagen gewidmet. Es wird dabei ein Teil des Sagen- und Geschichtsweges begangen. Gestartet wird um 13.30 Uhr bei Postli's Stadel in Oberschan.

Drucken
Teilen

OBERSCHAN. Der 4. Wartauer Kulturtag am Samstag, 22. August, ist der Wartauer Geschichte und den Wartauer Sagen gewidmet. Es wird dabei ein Teil des Sagen- und Geschichtsweges begangen. Gestartet wird um 13.30 Uhr bei Postli's Stadel in Oberschan. Die Wanderung führt auf guten Wegen meist abwärts über Malans, Böschen bis zum Zack im Obertrübbach. Bei den einzelnen Tafeln gibt es zusätzliche Informationen und Erläuterungen zu den angesprochenen Themen. Am Ziel der Kulturwanderung wird ein einfacher Imbiss offeriert. Der Anlass findet bei jeder Witterung statt. Alle sind freundlich eingeladen. Organisiert wird der Tag von der Kulturkommission Wartau.

Tageswanderung der Vitaswiss Werdenberg

BUCHS. Am Donnerstag, 17. September (Verschiebedatum 24. September), organisiert die Vitaswiss Werdenberg eine Tageswanderung rund um den Pfäffikersee. Die Wanderzeit beträgt circa 21/2 Stunden. Die Mittagsrast wird im Jucker Erlebnishof Seegräben abgehalten. Die Besammlung ist um 8.30 Uhr beim Bahnhof Buchs. Die Billettkosten müssen selber getragen werden. Anmeldung bis 30. August bei: C. Märki, Telefon 081 756 69 31, carola.maerki@gmx.ch

Märchennachmittag für Familien

VADUZ. Am Sonntag, 23. August, findet um14 Uhr der zweite Familien-Märchennachmittag im Rahmen der Ausstellung «Sagen und Märchen in Meisterwerken Uraler Steinkünstler» im Landesmuseum statt. Anita Foser aus Balzers liest Liechtensteiner Sagen. Eltern, Grosseltern, Gottas und Göttis mit Kindern ab fünf Jahren werden dabei in die Welt der «Goldenen Boos» oder «Der Wildmanndli» entführt. Aber auch die Sage um den Lochgass-Schimmel, die in Vaduz wohl zur Strassenbenennung «Schimmelgasse» geführt hat, darf dabei nicht fehlen – eine Figur, die auch in der Ausstellung zu sehen ist. Der Märchenvorlese-Zyklus im Landesmuseum endet am 20. September mit den Märchen der Gebrüder Grimm.

Anekdoten zu alten Objekten

RUGGELL. Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung «Alti Gschechta und Alti Sacha» führt Paul Büchel am Freitag, 21. August, um 18 Uhr durch die von ihm aufgebaute und betreute Sammlung und erzählt Geschichten und Anekdoten zu einzelnen Objekten. Treffpunkt: Kulturgütersammlung, Industriestrasse 32. Bereits 1984 hat Paul Büchel begonnen, Ruggeller Kulturgüter in einer Sammlung vor dem Verfall und dem Verschwinden zu retten. Diese Kulturgütersammlung der Gemeinde ist inzwischen auf mehr als 500 Objekte angewachsen. Die Ausstellung «Alti Gschechta und alti Sacha» wird noch bis am 6. September im Küefer-Martis-Huus fortgeführt. Sie zeigt Geschichten und Objekte von früheren Zeiten. Zum Lesen, Hören, Schauen und Begreifen.

Aktuelle Nachrichten