33 neue «goldene» Berufsleute

Gestern Freitagabend sind auf Schloss Vaduz 33 junge Berufsleute ausgezeichnet worden, die ihre berufliche Grundbildung mit besonderem Erfolg abgeschlossen haben. Darunter sind auch acht mit Wohnsitz im Werdenberg.

Drucken
Teilen

VADUZ/REGION. Zum 42. Mal wurden junge Berufsleute mit ausgezeichneten Lehrabschluss-Leistungen im Fürstentum Liechtenstein mit einem Eintrag ins «Goldene Buch» und dem Erlebnis eines würdigen Anlasses belohnt. Unter Anwesenheit von Erbprinz Alois fand die offizielle Feier am Freitagabend auf Schloss Vaduz statt.

Note 5,7 für Tanja Krässig

An ihr durften auch acht Werdenbergerinnen und Werdenberger teilnehmen, die im Fürstentum Liechtenstein ihre Ausbildung hervorragend abgeschlossen haben. Mit der Durchschnittsnote von 5,7 glänzte Tanja Krässig aus Buchs beim Abschluss als Kauffrau bei der Wirtschaftskammer Liechtenstein beziehungsweise Berufsbildung Liechtenstein.

Die 17 Frauen und Männer hätten in 15 verschiedenen Lehrberufen ihre Grundbildung mit besonderem Erfolg abgeschlossen. Das sagte Werner Kranz, der Leiter des Amts für Berufsbildung und Berufsberatung des Fürstentums Liechtenstein, am feierlichen Anlass. «Mit viel Fleiss haben Sie bei ihrem Berufsabschluss etwas Aussergewöhnliches geleistet.» Sie hätten ihre Begabung mit Noten von 5,3 oder noch höher bewiesen und sicherlich viel Zeit dafür aufgewendet. Er gratulierte im Namen der Liechtensteiner Regierung.

Neben der Würdigung der ausgezeichneten Leistungen, die über der Norm liegen, dankte Kranz den 33 jungen Leuten für ihren Einsatz und gratulierte ihnen für ihre ausgezeichneten Leistungen. Neben dem begehrten Eintrag ins «Goldene Buch» wurden sie dafür mit einer spannenden Führung hinter den imposanten Schlossmauern belohnt.

«Erfolg ist Teamsache»

Werner Kranz bedankte sich auch bei den Berufsbildnerinnen und Berufsbildnern, welche die jungen Berufsleute während ihrer Ausbildungszeit jederzeit mit Wissen und Können begleitet, unterstützt und gefördert hätten. Das beweise, dass Erfolg eine Teamsache sei.

In der beruflichen Grundbildung hätten sie ihr Talent bewiesen und wüssten, was es brauche um erfolgreich zu sein. Letztlich sei aber nicht entscheidend, was jemand für Zeugnisse und Diplome habe, forderte er die Ausgezeichneten auf, ihr Können der Wirtschaft zu zeigen.

Der Eintrag ins «Goldene Buch» hat wahrscheinlich schon in den 1950er-Jahren stattgefunden. Nach langen Jahren, in denen diese Würdigung verloren gegangen war, wurde sie wieder entdeckt und ab 1974 erneut eingeführt. Seit nunmehr 36 Jahren gibt sich die Fürstenfamilie die Ehre, der würdevollen Feier auf dem Schloss Gastrecht zu gewähren und sie mit ihrer Anwesenheit aufzuwerten. (ts)

Folgende Werdenbergerinnen und Werdenberger wurden neu ins «Goldene Buch» eingetragen:

Tanja Krässig aus Buchs, Kauffrau (Note 5,7, Lehrbetrieb: Wirtschaftskammer Liechtenstein); Julian Hofer aus Grabs, Informatiker (Note 5,5, LGT Financial Services AG, Vaduz); Franziska Hardegger aus Buchs, Kauffrau (Note 5,4, Hilcona AG, Schaan); Alice Lenherr aus Gams, Physiklaborantin (Note 5,4, OC Oerlikon Balzers AG, Balzers); Simon Kaiser aus Gams, Konstrukteur (Note 5,3, Hilti AG, Schaan); Jasmine Ladner aus Buchs, Fachfrau Betreuung (Note 5,3, Heilpädagogisches Zentrum, Schaan); Dario Sax aus Azmoos, Konstrukteur (Note 5,3, Hilti AG, Schaan); Nico Schwendener aus Sevelen, Konstrukteur (Note 5,3, Kaiser AG, Schaanwald).

Folgende Liechtensteinerinnen mit Lehrort im Werdenberg wurden neu ins «Goldene Buch» eingetragen:

Caroline Forte aus Schaan, Fachfrau Gesundheit (Note 5,5, Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland); Vanessa Zanardo aus Triesen, Detailhandelskauffrau (Note 5,4, Stoffhus, Haag)