25-Jähriger im Alpstein vermisst

Drucken
Teilen

Thurgau/Säntis Ein 25-Jähriger aus dem Thurgau wird seit Samstag im Alpstein vermisst. Freunde und Verwandte haben in den sozialen Medien einen Aufruf gestartet, von dem sie sich Hinweise auf dessen Verbleib erhoffen. Das letzte Lebenszeichen sei ein Video auf Instagram, das auf einem verschneiten Bergweg im Alpstein aufgenommen worden sei. «Im Alpstein herrscht derzeit schlechtes Wetter und akute Lawinengefahr», erklärte Mario Christen, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau. Rettungsteams seien zwar vor Ort, aber wenn die Verhältnisse schon tagsüber gefährlich seien, werde es mit einbrechender Dunkelheit noch schwieriger. Über Nacht wurde die Suche unterbrochen. Die Rettungstrupps hoffen nun auf besseres Wetter für die Helikopterflüge. Fest steht, dass der Mann irgendwo im Bereich des Säntis vermutet wird – sein Wagen wurde am Sonntag auf der Schwägalp vorgefunden. (dwa)