22 Monate bedingt für Steuer-Spion

Drucken
Teilen

Gericht Der Schweizer Steuer-Spion ist frei. Nach seinem Geständnis vor rund zwei Wochen hat Daniel M. das Oberlandesgericht in Frankfurt zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 22 Monaten verurteilt. Ausserdem muss er 40000 Euro bezahlen. Auf einen Rekurs verzichtet die Verteidigung. Das Gericht sah den Vorwurf der geheimdienstlichen Agententätigkeit des Angeklagten als erwiesen an. Ihm sei bewusst gewesen, dass er sich mit seinem Verhalten in Deutschland strafbar machen würde, sagte der vorsitzende Richter. Der 54-Jährige M. war im April verhaftet worden. Gemäss Anklage soll er auf die Finanzverwaltung in Nordrhein-Westfalen (NRW) angesetzt worden sein. (sda)17