135 Plätze in Sennwald, Gams und Grabs

Auch die Zivilschutzorganisation Werdenberg Nord ist vorbereitet. In Sennwald stehen 35, in Gams 50 und in Grabs weitere 50 Plätze zur vorübergehenden Unterbringungen von Asylsuchenden bereit, wie Kommandant Thomas Wohlwend auf Anfrage erklärte.

Merken
Drucken
Teilen

Auch die Zivilschutzorganisation Werdenberg Nord ist vorbereitet. In Sennwald stehen 35, in Gams 50 und in Grabs weitere 50 Plätze zur vorübergehenden Unterbringungen von Asylsuchenden bereit, wie Kommandant Thomas Wohlwend auf Anfrage erklärte. Die Verpflegung wird dann bei Bedarf vom Altersheim Sennwald, vom Spital Grabs und von einem Gamser Restaurant bezogen. In Grabs werden Asylsuchende untergebracht, die medizinische Hilfe benötigen.

Gemäss Thomas Wohlwend wird es mit zu den Aufgaben des Zivilschutzes gehören, den Asylsuchenden einen gewissen Bewegungsrayon zu kommunizieren, «sonst verlaufen sie sich noch im Schlosswald». (she)