Weniger Stress ohne Probezeit

Die Buchser, Gamser und bald auch die Sennwalder Schüler müssen in der Sekundarschule keine Probezeit mehr bestehen. Die Gemeinde Sennwald will die Probezeit beim Übertritt von der Mittelstufe in die Oberstufe abschaffen.

Drucken
Teilen

Die Buchser, Gamser und bald auch die Sennwalder Schüler müssen in der Sekundarschule keine Probezeit mehr bestehen. Die Gemeinde Sennwald will die Probezeit beim Übertritt von der Mittelstufe in die Oberstufe abschaffen. Gründe, wieso die Probezeit abgeschafft wird, gibt es laut Schulratspräsident Christoph Friedrich einige. «Unsere Einschätzung, ob ein Schüler in die Sek oder Real gehört, hat sich in den vergangenen Jahren als richtig erwiesen. Es gab nur ganz wenige, welche in der Probezeit zurückgestuft wurden.» Zudem habe der Schulrat das Gefühl, dass die Notengebung während der Probezeit demotivierend für die Schüler sei. Die Probezeit bringe also Stress, der nicht sein müsse. «Die Probezeit ist zudem ungeeignet für die neuen, kompetenzorientierten Lehrmittel. Ohne die Probezeit haben die Lehrer mehr Zeit für einen ganzheitlicheren Unterricht», sagt Friedrich. Der Lehrplan 21 und die 10wöchige Probezeit würden sich widersprechen.

Im Kanton St. Gallen ist es den einzelnen Gemeinen überlassen, ob sie eine Probezeit durchführen wollen. In der Region Werdenberg und Obertoggenburg etwa führt die Mehrheit der Gemeinden die Probezeit weiter. Auch an den Oberstufen der Stadt St. Gallen gibt es eine Probezeit. (gae/red.)

Aktuelle Nachrichten