Weiterer wichtiger Posten besetzt: Claudia Baumgartner-Zäch wird stellvertretende Leiterin des Familienzentrums in Altstätten

Seit 1. Oktober ist Claudia Baumgartner-Zäch in einem 20-Prozent-Pensum für das Familienzentrum in Altstätten tätig.

Merken
Drucken
Teilen
Claudia Baumgartner-Zäch (l.) wurde als Stellvertreterin der Leiterin Silvia Hermann-Segmüller (r.) gewählt.

Claudia Baumgartner-Zäch (l.) wurde als Stellvertreterin der Leiterin Silvia Hermann-Segmüller (r.) gewählt.

Bild: PD

(sk) Claudia Baumgartner-Zäch ist seit 1. Oktober in einem 20-Prozent-Pensum für das Familienzentrum tätig. Sie verfügt über eine Ausbildung als Sozialarbeiterin FH und konnte schon in früheren beruflichen Tätigkeiten im Raum Altstätten ihr grosses Vernetzungs- und Beziehungs-Know-how einsetzen. Als zweifache Mutter von einem Kindergärtler und einem Erstklässler kennt sie die Begebenheiten des Familien- und sozialen Lebens bestens. Mit ihrem freundlichen, kreativen und engagierten Wesen wird sie das Familienzentrum positiv mitprägen.

Begegnungsort für Generationen und Kulturen

Das Familienzentrum in der Reburg soll ein Begegnungsort für alle Generationen und Kulturen werden. Das geplante familienfreundliche Café lädt zum gemütlichen Verweilen ein und ist ein Ort, wo Fragen, Sorgen und Anliegen angesprochen werden können. Verschiedenste Beratungsangebote werden in den Räumen der Reburg ihren Platz haben. Bei Bedarf wird einem geholfen, die geeignete Fachstelle zu finden. Die Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen vor Ort spielen dabei eine zentrale Rolle.

In der Reburg können zudem verschiedene Betreuungsangebote für Kinder unterschiedlichen Alters genutzt werden. Es stehen auch Räume zur Verfügung, die regelmässig, etwa für Yogastunden, Aromatherapie, oder punktuell als Beratungs- oder Sitzungszimmer gemietet werden können. Die Eröffnung des Familienzentrums in der Liegenschaft Reburg am Rathausplatz ist im Frühjahr 2021 geplant.

Helfende Hände gesucht: Infoveranstaltung am 24. 11.

Für das Familienzentrum sucht die Zentrumsleiterin Silvia Hermann-Segmüller, die zurzeit im 40%-Pensum angestellt ist, noch viele helfende Hände, die mit Liebe und Engagement dem Familienzentrum Leben einhauchen – ob Kuchen backen für das Café, mithelfen im Cafébetrieb, in der Hauswirtschaft oder in der Kinderbetreuung.

Wer motiviert ist, kann sich mit der Leiterin des Familien- und Begegnungszentrums in Verbindung setzten. Silvia Hermann erteilt gerne weitere Auskünfte: silvia.hermann@altstaetten.ch oder Tel. 079 678 97 63. Eine erste Infoveranstaltung ist am Dienstagabend, 24. November, geplant.