WEITEN/KALTBRUNN: Österreicher brettert mit 144 km/h durch 80er-Zone

Am Samstagmorgen hat die Kantonspolizei St.Gallen in der Weite und in Kaltbrunn mehrere Autofahrer mit stark überhöhter Geschwindigkeit gemessen und angehalten.

Drucken
Teilen

Am Samstag um 10 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen in der Weite auf der Hauptstrasse, Höhe Plattis, einen 45-jährigen Österreicher Autofahrer mit einer Geschwindigkeit von 144 km/h statt der erlaubten 80 km/h gemessen. Wie sich herausstellte, befand er sich auf einer Probefahrt mit einem Garagenfahrzeug. Die Fahrerlaubnis wurde ihm aberkannt und er wird bei der Staatsanwaltschaft St.Gallen angezeigt. Das teilt die St.Galler Kantonspolizei mit.

Ebenfalls am Samstagmorgen wurden in der Weite ein 39-Jähriger mit 117 km/h und in Kaltbrunn ein 51-Jähriger mit 125 km/h sowie ein 33-Jähriger mit 143 km/h statt der jeweils erlaubten 80 km/h gemessen. Auch ihnen wurde die Fahrerlaubnis entzogen und sie werden strafrechtlich belangt. (kapo/chk)