Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Weit hinten auf der Berner Prioritätenliste

Zur Sache
Andri Rostetter

Es geht wieder einmal um sehr viel Geld. Um viel Geld, das die Ostschweiz nicht bekommt. Für über 11 Milliarden Franken will der Bundesrat die Bahn in den kommenden zwei Jahrzehnten ausbauen. Und nur ein Bruchteil davon fliesst in den Osten. Ein bisschen nach Wil, ein bisschen in den Mittelthurgau. Beeindruckende Summen sollen dagegen zwischen Zürich und Genfersee verbaut werden. Eine Überraschung? Ach woher! Wenn es ums Geldverteilen geht, steht die Region weit hinten auf der Berner Prioritätenliste.

Ein Bahnausbau hat etliche Fallstricke. Erstens geht es um komplexe verkehrs- und raumplanerische Prognosen: Welche Regionen wachsen in den nächsten Jahren am stärksten? Wo braucht es mehr Kapazitäten? Auf welchen Strecken bleiben die Züge künftig halbleer? Zweitens geht es um Wachstumslenkung: Welche Landesgegenden werden mit gezielten Ausbauten gestärkt? Wo braucht es Investitionen in die Infrastruktur, damit die wirtschaftliche Dynamik nicht zum Erliegen kommt? Drittens geht es um regionalpolitische Befindlichkeiten: Welche Regionen werden bevorzugt, welche benachteiligt? Wo ist Ausgleich für vergangene Versäumnisse gefragt?

Der Bundesrat hat gleich mehrere dieser Fragen vernachlässigt – zumindest was die Ostschweiz angeht. Klar, auch andere Regionen kommen beim geplanten Bahnausbau schlecht weg. Aber kaum ein Landesteil wird derart systematisch übergangen wie die Ostschweiz. Und zwar längst nicht nur in der Verkehrspolitik. Die Ostschweizer Parlamentarier leisten in Bern zwar gute Arbeit für die Region. Aber das genügt offensichtlich nicht mehr. Es ist Zeit für ein professionelles Ostschweiz-Lobbying im Bundeshaus. Seite 5

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.