Wegen Zigarette in Laterne gefahren

Drucken
Teilen
Das Auto nach dem Zusammenprall. (Bild: Kapo SG)

Das Auto nach dem Zusammenprall. (Bild: Kapo SG)

Oberriet Ein Mann ist mit seinem Auto in eine Strassenlaterne gefahren, weil er eine Zigarette aus der Schachtel nehmen wollte. Der 35-Jährige war von Rüthi in Richtung Altstätten unterwegs gewesen. Als er zur Zigarette griff, kam er mit seinem Auto rechts von der Strasse ab und fuhr mit der Fahrzeugfront un­gebremst in eine Laterne. Anschliessend lenkte er sein Auto scharf nach links und brachte es zum Stillstand. Die Polizei stellte bei ihm Fahrunfähigkeit fest. Der Mann musste eine Blut- und Urinprobe sowie seinen Führerausweis abgeben. Der Sachschaden am Auto und der Laterne beträgt rund 15000 Franken. (lw)